Aktualisiert

Schwester Herz«Wieso mache ich da noch mit?»

Bereits seit zehn Jahren ist Trevor mit seiner Freundin zusammen. Nun fragt er sich aber, warum. Sie kommt ihm kindisch vor und auch sexuell ist sie nicht auf seiner Wellenlänge.

Findet seine Freundin kindisch: Trevor fragt sich, ob er wirklich weiter den Big Daddy für sie spielen will.

Findet seine Freundin kindisch: Trevor fragt sich, ob er wirklich weiter den Big Daddy für sie spielen will.

Frage von Trevor:

Seit etwa zehn Jahren bin ich (29) mit meiner Freundin (25) zusammen und ich kann mir eigentlich gut vorstellen, sie zu heiraten. Sie ist meistens unbeholfen. Manchmal komm ich mir vor wie ihr Papa, der ihr ständig wieder aufhelfen muss. Sexuell genügt sie mir eigentlich auch nicht wirklich, da sie sehr verklemmt ist oder umgekehrt in den blödesten Situationen penetrant Sex fordert. Trotzdem liebe ich sie und wir haben es dank mir weit gebracht. Ich verstehe aber nicht, weshalb ich da immer noch mitmache, wenn mich doch in einigen Punkten von ihr distanzieren?

Antwort von Schwester Herz:

Lieber Trevor

Obwohl du von Liebe und Heirat schreibst, macht dein Text vor allem eines klar: Deine Meinung von deiner Freundin könnte ja schlechter gar nicht sein. Du schaust von sehr weit oben auf sie herunter. Offenbar denkst du, dass du etwas Besseres verdient hast, jemand der selbständiger und ausserdem noch eine Rakete im Bett ist. Weisst du was, tu euch doch beiden den Gefallen und trenne dich. Wenn du so denkst, wie du schreibst, hat diese Beziehung zwar vielleicht eine Zukunft, aber eine unglückliche. Gib euch beiden die Chance, einen Partner zu finden, den ihr – und der euch – schätzt.

Deine Meinung