Aktualisiert 09.10.2012 12:15

Goal, card oder lineupWieso schreibt das SF plötzlich Englisch?

Während Super-League-Spielen auf SF zwei werden dem Zuschauer die Infos auf Englisch serviert. Ist dies bei einem Spiel zwischen Thun und St. Gallen wirklich nötig? Die Hintergründe.

von
als/fox

Der englische Einblender bei Super-League-Spielen auf SF. (Quelle: SF)

Mittwochabend in der Schweiz. Basel spielt gegen den FC Sion, das Schweizer Fernsehen überträgt live. Philipp Degen versenkt den Ball in der 56. Minute zum 2:1. Sein Name wird eingeblendet. Ergänzt mit dem Zusatz: «2. Goal this season».

Moment, fragt sich der geneigte Sofa-Sportler, müsste da nicht «2. Saisontor» stehen? Auch die Strafen (z. B. Yellow cards this season) oder die Startaufstellung (Lineup) werden dem TV-Zuschauer auf Englisch übermittelt.

Was steckt dahinter? Die Erklärung liefert Notker Ledergerber, Programmleiter SRF-Sport: «Bezüglich der Sprache bei den Übertragungen der Super League hat sich die SRG mit den Partnern (SFL, Teleclub) auf Englisch geeinigt, da dies am neutralsten und in allen Sprachregionen der Schweiz zu verstehen ist.» Dies, weil die Partien nicht nur auf SF zwei, sondern auch auf den SRG-Sendern RSI und RTS ausgestrahlt werden.

Die Sprachwahl verwirrt den Schweizer Zuschauer nicht nur, sie ist auch nicht immer korrekt. Das «2.» in «2. Goal this season». ist in englischen Sprachregionen keine Darstellungsform. Wenn schon, müsste es als «2nd goal this season» bezeichnet werden. Oder wie in der Champions League üblich: «2 goals in X matches». Doch die Saison dauert noch lang. Für Verbesserungen bleiben dem SF noch einige Runden Zeit.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.