Aktualisiert 08.09.2009 15:46

Geistiges HandgepäckWieso wir in der Schweiz wohnen

Wissen Sie, wieso wir in der Schweiz und nicht - zum Beispiel - in der Eidgenossenschaft wohnen? Haben Sie also eine Ahnung, wie die Schweiz zu ihrem Namen kam?

von
lue

Zum Namen kam die Schweiz so:

Die Truppen aus Schwyz spielten in den Kriegen der alten Eidgenossen gegen die Habsburger eine wichtige Rolle. Nach der Schlacht bei Sempach von 1386 bezeichneten die deutschen Chronisten alle Eidgenossen als «Swizer» oder «Sweizer» aus der «Swiz» oder eben «Sweiz».

Die Mitglieder der Eidgenossenschaft aber benutzten diese Sammelnamen noch nicht, weil er ihnen missfiel. Im Schwabenkrieg von 1499 wendete sich das Blatt und die als «Schweizer» beschimpften Eidgenossen fingen in trotzigem Stolz an, sich selbst so zu bezeichnen, benutzten aber offiziell weiterhin den Begriff «Eidgenossen». Erst im 18. Jahrhundert begann der Schweizer Chronist Johannes von Müller damit, die Eidgenossen als «Schweizerische Eidgenossen» zu bezeichnen. 1803 wurde dieser Begriff in der Mediationsverfassung erstmals amtlich gebraucht.

Übrigens: Der englische Name Switzerland, setzt sich aus «Switzer» (vom alemannischen «Schwiizer»), dem veralteten Ausdruck für Schweizer zusammen, der vom 16. bis zum 19. Jahrhundert gebräuchlich war. Das englische Adjektiv «Swiss» (in Swiss made beispielsweise) ist abgeleitet vom französischen Wort «Suisse».

So. Und wer uns jetzt noch verraten kann, wieso die Schweiz auf französisch «Suisse» heisst, soll uns seine Version doch bitte mailen.

Bereits reagiert hat Christian V. aus Basel: «Vermutlich weil für die Franzosen ein "sw" auzusprechen fast nicht möglich ist.»

Quelle: whr/wikipedia

Mehr geistiges Handgepäck.

Wissen auch Sie ein «geistiges Handgepäck»? Dann mailen Sie es uns an wissen@20minuten.ch

Wissen auch Sie ein «geistiges Handgepäck»? Dann mailen Sie es uns an wissen@20minuten.ch

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.