Vor Urteilsverkündung: Wieso zeigt das Militär Manning als Frau?

Aktualisiert

Vor UrteilsverkündungWieso zeigt das Militär Manning als Frau?

Die US-Armee hat ein Foto publiziert, auf dem Bradley Manning als Frau posiert. Gutachter bestätigen, dass der Whistleblower unter einer Geschlechtsidentitätsstörung leidet. Will ihn die Anklage diskreditieren?

von
phi

Die US-Armee hat ein Foto von Bradley Manning veröffentlicht, das ihn als Frau verkleidet zeigt: Der 22-Jährige trägt eine blonde Perücke und Lippenstift. Es ist fraglich, ob Uncle Sam mit der Herausgabe der Aufnahme den Whistleblower diskreditieren oder aber «menschlicher» machen will, um ein mildes Urteil «vorzubereiten».

Psychische Probleme

In Mannings Anhörung am Mittwoch attestierten auf Einladung der Verteidigung mehrere Experten dem Soldaten Persönlichkeitsstörungen und extremen Druck zum Tatzeitpunkt (20 Minuten berichtete). Manning habe während seiner Stationierung im Irak unter «emotionalem Stress» gestanden. Damals habe er darüber nachgedacht, als Frau zu leben, sagte der Psychiater David Moulton.

Auch der Militärpsychologe Michael Worsley attestierte Manning eine Störung der Geschlechteridentität. Für den homosexuellen Manning sei das Militär eine «feindliche» Umgebung gewesen.

«Ein besserer Mensch werden»

Mannings ältere Schwester Casey Major und eine Tante beschrieben die traumatische Kindheit des Angeklagten. Seine Eltern seien Alkoholiker gewesen, die ihn oft allein gelassen hätten. Insbesondere die Mutter sei bösartig gewesen und habe zudem laut über Selbstmord nachgedacht. Bis zu seinem zwölften Lebensjahr hätten die Eltern dem Jungen noch Babynahrung zu essen gegeben.

Wikileaks-Informant Manning plötzlich reuig

«Es ist erstaunlich, wie sehr er gereift ist. Ich hoffe nur, er kann sein, wer er ist – einfach glücklich», sagte seine Schwester. Der Angeklagte selbst gab zu, viele Schwierigkeiten gehabt zu haben. Sie seien aber keine Entschuldigung für seine Taten. «Ich will ein besserer Mensch werden, die Uni besuchen, um einen Abschluss zu machen», sagte er. (phi/sda)

Deine Meinung