Bern: Wifag: Rund 100 Millionen Verlust

Aktualisiert

BernWifag: Rund 100 Millionen Verlust

Die in Schwierigkeiten steckende Berner Maschinenfabrik Wifag hat in den letzten 15 Jahren rund 100 Millionen Franken Verlust gemacht. Dies gab Verwaltungsratspräsident Götz Stein gestern bekannt.

Um das Werk auszulasten, hat das Unternehmen die hergestellten Maschinen unter den Kosten verkauft. Gedeckt ­wurde das Minus durch finanzielle Reserven. Letzten Oktober ­kündigte das Unternehmen schliesslich den Abbau von 300 Stellen an. Nun will sich die Wifag neu ausrichten – nach dem geplatzten Übernahme-Deal mit einer deutschen Firma vorerst jedoch alleine.

Deine Meinung