Wikipedia-Gründer unter Korruptions-Verdacht
Aktualisiert

Wikipedia-Gründer unter Korruptions-Verdacht

Ist Jimmy Wales bestechlich, oder handelt es sich um einen weiteren Fall von Cyber-Mobbing? Der Erfinder der Online-Enzyklopädie ist in Bedrängnis.

Wie BBC Online berichtet, soll der Wikipedia-Gründer Jimmy Wales Artikel in der Online-Enzyklopädie korrigiert und im Gegenzug Spendengelder erhalten haben. Dies behauptet jedenfalls der langjährige Geschäftspartner der Wikimedia Foundation Jeff Merkey. Auf einer Mailingliste der Wikipedia-Stiftung schreibt er, Wales habe ihm 2006 angeboten, seinen «Einfluss zu nutzen», um unvorteilhafte Anmerkungen aus Merkeys Eintrag zu entfernen – gegen eine Spende von 5000 Dollar an Wikimedia. Wales selbst bezeichnete die Behauptung als «Nonsens». Darauf kündigte Merkey an, den damaligen E-Mail-Verkehr öffentlich zu machen. Bislang drang jedoch nichts davon ans Tageslicht.

Dies ist bereits die zweite Anschuldigung gegen Wales innerhalb weniger Tage: Nachdem er uncharmanterweise auf seiner Wikipedia-Seite die Trennung von seiner Geliebten bekanntgegeben hatte, löste er eine regelrechte Online-Schlammschlacht aus, bei der sie ihm wiederum vorwarf, private Interessen mit seinen beruflichen vermischt zu haben. Auch soll er versucht haben, Wikipedia-Mitgründer Larry Singer nach einem Interessenskonflikt aus der Firmengeschichte zu löschen.

pte/hes

Deine Meinung