Wilde Fans: Pitt und Clooney schmelzen dahin

Aktualisiert

Wilde Fans: Pitt und Clooney schmelzen dahin

Liebestolle Fans haben die Wachsfiguren von Brad Pitt und George Clooney innerhalb eines Tages so stark ramponiert, dass diese repariert werden mussten.

Das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds in London zog die wächsernen Schauspieler zeitweise aus dem Verkehr, weil Fans die Puppen zu stark abgeküsst und betatscht hatten. So mussten Clooneys Wangen von Lippenstiftabdrücken gesäubert und Pitts Po nach zu vielen Kniffen wieder fixiert werden.

Ein Sprecher des Museums sagte, der Vorfall sei recht ungewöhnlich, obwohl es zuvor schon einmal einen ramponierten Johnny Depp gegeben habe. Die Figuren der beiden Hollywood-Stars waren am Donnerstag anlässlich des Films «Ocean's Thirteen» aufgestellt und am Freitag entfernt worden. Am Samstag waren die runderneuerten Puppen dann wieder zu sehen.

(sda)

Deine Meinung