Wilde Verfolgungsjagd auf 15-jährigen Entreissdieb
Aktualisiert

Wilde Verfolgungsjagd auf 15-jährigen Entreissdieb

Mit einem Auto und drei Bikes verfolgten Passanten einen Entreissdieb. Der 15-jährige Gangster konnte gefasst werden.

Mehrere Passanten beobachteten, wie der Teenager am frühen Montagabend bei der Parkanlage zwischen der Obergrund- und der Taubenhausstrasse einer 67-jährigen Frau die Handtasche entriss.

Ein Autofahrer nahm die Verfolgung auf, konnte dem rennenden Dieb aber nicht folgen. Er bat drei Biker um Hilfe, die nun ihrerseits die Verfolgung aufnahmen. Gleichzeitig fuhr eine Zivilpatrouille der Kapo Luzern durch die Sälistrasse. Die Polizisten bemerkten die Gangsterjagd, nahmen die Verfolgung auf und konnten den Dieb wenig später festnehmen. Laut Richard Huwiler, Sprecher der Kapo Luzern, handelt es sich beim Entreissdieb um einen Schweizer aus der Region Luzern. Er wird der Jugendanwaltschaft übergeben.

Sein Opfer erlitt einen Fingerbruch und Prellungen, die ambulant behandelt werden konnten. Die Handtasche, die der Dieb auf der Flucht weggeworfen hatte, wurde von Passanten gefunden.

Deine Meinung