Wilde Verfolgungsjagd in Vorarlberg
Aktualisiert

Wilde Verfolgungsjagd in Vorarlberg

Ein 20-jähriger Mann hat sich am Sonntagabend in Vorarlberg eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Mit seinem Geländewagen raste der 20-Jährige aus Frastanz mit bis zu Tempo 100 innerorts vor der österreichischen Polizei davon.

Die Polizeibeamten hatten die Verfolgung des jungen Mannes aufgenommen, nachdem jemand gemeldet hatte, in Frastanz fahre ein Geländewagen «wie irr» umher. Nachdem der Mann sämtliche Haltezeichen der Polizei missachtet hatte, schaltete er die Fahrzeugbeleuchtung aus und raste mit weit überhöhter Geschwindigkeit davon. Eine Fahndung wurde ausgelöst.

Kurze Zeit darauf konnten die Polizisten den Mann im Nenzing-Heimat anhalten. Da er einen stark alkoholisierten Eindruck machte, wurde ein Alkotest angeordnet - was der 20-Jährige verweigerte. Daraufhin nahm ihm die Polizei den Führerschein ab.

Als ein Polizist den Geländewagen von der Strasse entfernen wollte, versuchte der Fahrzeugbesitzer dies zu verhindern und sprang hinter den anfahrenden Wagen. Dabei wurde sein linker Fuss vom Geländewagen überrollt. Der Mann wurde ins Spital eingeliefert.

(sda)

Deine Meinung