Aktualisiert

ÖsterreichWilde Verfolgungsjagd mit jungen Schweizern

Ein 17-jähriger und ein 16-jähriger Schweizer wurden in Österreich verhaftet. Sie waren mit einem gestohlenen Auto vor der Polizei geflüchtet. Die beiden waren aus einem Jugendheim abgehauen.

von
vro
Die österreichische Polizei wollte die Schweizer Jugendlichen anhalten, diese flüchteten aber.

Die österreichische Polizei wollte die Schweizer Jugendlichen anhalten, diese flüchteten aber.

Keystone/AP/Barbara Gindl

Wilder Westen im Osten: Zwei Schweizer Jugendliche im Alter von 17 und 16 Jahren haben sich am Mittwochnachmittag in Österreich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, berichtet Heute.at. Unterwegs waren sie mit einem gestohlenen Auto mit Schweizer Kennzeichen.

Die Beamten wurden erstmals auf die beiden aufmerksam, als sie in Strass im Zillertal einen Halteversuch der Polizei ignorierten. Stattdessen drückte der Fahrer aufs Gas und flüchtete mit seinem Beifahrer Richtung Kufstein.

Reifenschaden wegen Unfall

Auf der Flucht kam es zu einem Unfall, die beiden Jugendlichen setzten die Fahrt jedoch «in sehr aggressiver Art und Weise fort, wobei es zu mehreren gefährlichen Situationen für überholte Fahrzeuge und den Gegenverkehr kam», zitiert das Portal eine Polizeimeldung. «Neben der äusserst rücksichtslosen und andere Verkehrsteilnehmer gefährdenden Fahrweise wurden unzählige exzessive Verwaltungsübertretungen gesetzt», heisst es weiter.

Doch wegen des vorangegangenen Unfalls mussten die beiden Teenager ihr Fahrzeug schliesslich anhalten. Es hatte einen Reifenschaden erlitten. Die zwei Schweizer flüchteten zu Fuss in ein Waldstück, wo sie von Beamten in Zivil geschnappt werden konnten.

Aus Jugendheim geflüchtet

Wie sich nach der Verhaftung herausstellte, hatten die beiden Jugendlichen das Auto in der Schweiz entwendet und waren ohne Ausweis unterwegs. Weitere Ermittlungen ergaben, dass sie in der Schweiz in ein Jugendheim eingewiesen worden waren, nach einem Wochenendurlaub aber nicht zurückgekehrt waren. Die Schweizer Jugendstaatsanwaltschaft habe einen Rückführungsantrag gestellt, so das Portal.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.