Marlina Moreno: Wildes Tanzen für wilde Tiere
Aktualisiert

Marlina MorenoWildes Tanzen für wilde Tiere

Marlina Moreno aus Los Angeles liebt Wildtiere. Um sie zu schützen, ist die Tänzerin bereit, weit zu gehen. Sehr weit.

von
nsa
1 / 8
Am 4. August gehen Bilder von Marlina Mareno um die Welt. Die Tänzerin ist nicht nur hübsch ...

Am 4. August gehen Bilder von Marlina Mareno um die Welt. Die Tänzerin ist nicht nur hübsch ...

/ 1123058
... sie hat auch ein Herz für Wildtiere.

... sie hat auch ein Herz für Wildtiere.

Ihr Geld verdient sie mit Tanz-Auftritten in Clubs ...

Ihr Geld verdient sie mit Tanz-Auftritten in Clubs ...

Sie ist 24 Jahre alt, kommt aus Los Angeles und arbeitete lange als professioneller Cheerleader für die San Diego Chargers. Doch die Amerikanerin Marlina Moreno hat mehr zu bieten als nur schöne Kurven: Moreno macht ein Master-Studium in Biologie – und betreibt als engagierte Tierschützerin ihr eigenes Tierfilm-Unternehmen. Bilder von der schönen Tänzerin gehen gerade um die Welt.

Moreno hat aber auch eine andere Seite. Um ihre langen Aufenthalte in der Wildnis und die Reisen um die Welt zu finanzieren, geht Moreno aufs Ganze. Tagsüber brave Studentin, tanzt sie nachts in Clubs rund um die Welt. Kleider sind dabei, wie das Video beweist, eher Nebensache.

Alejandra Omana Ruiz erfreut die Männer

Die Wende in Morenos Leben kam vor drei Jahren: Auf einer Reise nach Südafrika verliebt sie sich in die Wildtiere der Savanne. Zurück in den USA kündigt sie ihren Job als Cheerleader und gründet das Filmproduktions-Unternehmen Pink Monkey Media. Seitdem reist sie um die Welt und hat unter anderem Filme für den WWF produziert. «Ich wollte immer an exotische Orte reisen und die Welt sehen», sagt Moreno zum «Mirror». «Aber ich bin nicht in reichen Verhältnissen aufgewachsen.» Durch die Club-Auftritte kann sie dieses Hobby nun finanzieren.

«Wenn ich ohne Make-up im Dschungel bin, erwartet niemand, dass ich auch manchmal halbnackt in Clubs tanze», sagt Moreno. Gleichzeitig könnten sich die wenigsten vorstellen, dass sie manchmal Monate in der Wildnis verbringe, wenn sie zu Hause am Tanzen sei. Ihr Lebensstil mache sie glücklich: «In den letzten Jahren konnte ich meine beiden grossen Lieben vereinbaren. Das hat mein Leben verändert.»

Deine Meinung