Wildwest im Aargau: Zehn Schüsse auf Take Away
Aktualisiert

Wildwest im Aargau: Zehn Schüsse auf Take Away

Zehn Schüsse haben Unbekannte am Donnerstagabend auf das Schaufenster eines Wohlener Take Away abgefeuert. Verletzt wurde niemand. Über das Tatmotiv tappt die Polizei noch im Dunkeln.

Gegen 22.30 Uhr war der 37-jährige Besitzer des Take Away an der Zentralstrasse mit Reinigungsarbeiten beschäftigt, wie die Aargauer Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Als plötzlich Schüsse krachten, legte sich der Mann sogleich auf den Boden. Insgesamt zehn Schüsse gaben Unbekannte aus einer Faustfeuerwaffe ab.

Da das Schaufenster aus Panzerglas besteht, wurde es zwar beschädigt, aber nicht durchschossen. Laut Zeugen handelte es sich bei den Tätern um ein Paar. Der Mann habe zweimal geschossen, dann etwas gerufen und schliesslich weitere Schüsse abgegeben, schreibt die Polizei. Das Paar flüchtete zu Fuss durch den Paul-Walser-Weg.

Der Betreiber des Take Away, dem die Schüsse offenbar galten, hat keine Erklärung für die Tat. (sda)

Deine Meinung