Will Ferrells neuer Streich ist in den USA top
Aktualisiert

Will Ferrells neuer Streich ist in den USA top

Gelungener Filmstart für Will Ferrell: Seine Rennfahrer-Komödie «Talladega Nights: The Ballad of Ricky Bobby» zog am Wochenende in den USA die meisten Kinobesucher an und setzte 47 Millionen Dollar (57,8 Millionen Franken) um.

Nach Studioangaben vom 6. August 2006 ist dies das drittbeste Startergebnis, das in den USA im August je erzielt wurde. Der Film, der in der Schweiz am 19. Oktober in die Kinos kommt, handelt von einem Rennfahrer, der sich plötzlich harter Konkurrenz aus dem eigenen Lager gegenübersieht und diese Herausforderung mit ungewöhnlichen Mitteln meistert.

Auf Platz zwei kam weit abgeschlagen mit 16 Millionen Dollar eine ebenfalls neu gestartete Komödie, der Animationsfilm «Barnyard». Dahinter folgte der Dauerbrenner «Pirates of the Caribbean: Dead Man's Chest» mit 11 Millionen Dollar. Das Piratenepos, dessen Grundidee auf eine Kinderattraktion in World-Disney-World zurückgeht, steht auf der Liste der erfolgreichsten Filme aller Zeiten mittlerweile an 8. Stelle. «Miami Vice», eine Kinoversion der bekannten Fernsehserie, spielte in der zweiten Woche nur noch 9,7 Millionen Dollar ein und musste sich mit Rang vier geschlagen geben. (sda)

Deine Meinung