Aktualisiert 17.09.2007 19:51

Will.i.am: «Jammte gerade mit Prince und Jacko»

Die Black Eyed
Peas verdanken ihm
die meisten Erfolge:
Will.i.am. Am Freitag veröffentlicht er nun sein drittes Solo-Album «Songs About Girls». 20 Minuten traf das
Multitalent.

Fühlst du dich nicht einsam ohne deine Black-Eyed-Peas-Kameraden?

Will.i.am(Lässt ein sonderbares Volkslied auf dem Laptop laufen): Kennst du diesen Song?

Nein.

Voilà. Das ist auch meine Antwort auf deine erste Frage. Ich fühle mich nicht einsam. Und das nächste Black-Eyed-Peas-Album steht ja bald an.

Neben deiner Tätigkeit für die BEP warst du bislang vor allem als Produzent gefragt.

Ja, momentan arbeite ich an den CDs von Mariah Carey, Whitney Houston und Michael Jackson. Mit Jacko habe ich gerade kürzlich in Las Vegas gejammt. Prince war auch dabei. Krass, was?

Sehr. Ist es für dich fast schwieriger, eigene Songs zu produzieren?

Nein, ich gebe mir immer Mühe, egal für wen.

Wieso hast du fast ganz auf Featurings verzichtet?

(Flüstert) Das wollte ich so. Ist ja schliesslich meine eigene CD!

Du designst Mode, bist Labelchef, Schauspieler und Musiker. Dein Album handelt aber von Frauen. Hast du für die überhaupt Zeit?

Klar, frag mal Nicole Scherzinger von den Pussycat Dolls. Die ist meine Freundin. Oder besser gesagt, ich wäre gern ihr Freund (lacht). Aber das ist ja fast das Gleiche.

dav

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.