US-Kinocharts: Will Smith, der Goldjunge
Aktualisiert

US-KinochartsWill Smith, der Goldjunge

Will Smith hat im vergangenen Jahr so viel Geld eingespielt wie kein anderer Schauspieler.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter amerikanischen Kinobetreibern, die seit 1932 jährlich vom US-Filmverlag Quigley durchgeführt wird.

Smith war 2008 in den beiden Streifen «Hancock» und «Seven Pounds» zu sehen. Er ist erst der zweite schwarze Schauspieler, dem die Ehre des «Top-Money-Making-Star» zuteil wird. Erstmals war 1968 Sidney Poitier dazu gewählt worden.

Auf den nächsten Plätzen der neuen Liste folgen Robert Downey (»Iron Man»; «Tropic Thunder»), Christian Bale (»The Dark Knight») und Jungstar Shia LaBeouf, der gleich in drei Filmen mitwirkte - «Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull», «Eagle Eye» und «New York, I Love You».

Dauersieger Tom Cruise, der schon sieben Mal den Spitzenplatz unter den Top Ten gewonnen hatte, ging dieses Jahr leer aus. Sein NS-Widerstandsdrama «Valkyrie» ist gerade erst in den USA angelaufen.

(sda)

Deine Meinung