Will Smith plante Karriere strategisch
Aktualisiert

Will Smith plante Karriere strategisch

Hollywoodstar Will Smith hat seine Karriere nach selbst entwickelten Theorien geplant: «Willst du Erfolg, dann musst du auf komische Kreaturen setzen», erläuterte der 35-Jährige dem «SZ-Magazin».

Dies sei ihm schnell klar gewesen, als er vom Rapper zum Schauspieler umgesattelt habe. «Von den zehn erfolgreichsten Filmen handelten acht von komischen Kreaturen.» Smith verriet zudem: «Willst du einen Oscar, spielst du historische Figuren oder Geisteskranke.»

Diese Strukturen zu durchschauen, sei hart an seinem Beruf, sagte der Schauspieler weiter. Als er vom Fernsehen ins Kino gewechselt sei, habe er sich angesehen, welche Kollegen vor ihm diesen Schritt geschafft hätten, und nach Mustern gesucht. Robin Williams, Eddie Murphy, Jim Carrey und Tom Hanks hätten gemeinsam, dass sie alle normale Typen von nebenan seien. «Nun musste ich einer von diesen gewöhnlichen Typen werden», sagte Smith.

Dass er, obwohl er mit Muhammad Ali bereits eine historische Person spielte, noch keinen Oscar bekommen habe, sei ihm nicht so wichtig. «Irgendwie sind Auszeichnungen für mich kein Kriterium zur Selbstbestätigung», sagte der Star. «Das Einzige, worauf es ankommt, ist die Reaktion, wenn ich an einem Samstagnachmittag ein überfülltes Einkaufszentrum betrete. Ich möchte nie wieder eine Strasse irgendwo auf der Welt entlanglaufen, ohne dass mich die Menschen erkennen.»

Über seine Kindheit erzählte Smith, dass er schon als Fünfjähriger seinen Vater zur Arbeit begleitet habe: in Keller von Supermärkten, wo dieser Kühlaggregate repariert habe. «Einmal lag eine halb verrottete Ratte genau dort in diesem Essensschlamm, wo er sich unter den Kühlschrank legen musste. Ich traute meinen Augen nicht, als mein Vater mit blossen Händen diese Ratte nahm und sie einfach wegwarf. So was ist, glaube ich, echt hart.» (dapd)

Deine Meinung