Aktualisiert 07.06.2012 13:15

«Och komm jetzt»Willkommen in Heidi Klums Guantánamo

Heute kürt Frau Klum das nächste Topmodel. Der Autor ist kein Kenner der Materie. Trotzdem weiss er, was passieren wird - auf die Minute genau.

von
Patrick Toggweiler

Ich habe erst eine einzige «GNTM»-Sendung gesehen – das Finale vom letzten Jahr. Und wissen Sie was: Die Sendung war genau so, wie ich mir das zuvor vorgestellt hatte. Heutige TV-Formate sind ja so berechenbar. Deshalb weiss ich genau, was in der heutigen GNTM-Finalsendung alles passiert. Aber so was von haargenau.

20.15 Uhr: Erhobenen Hauptes betreten die vier Finalistinnen der Reihe nach den Catwalk. Ihre Outfits sind heiss, ihre Blicke ebenfalls. Obwohl, eigentlich lässt die Mimik grossen Interpretationsspielraum zu. Zwischen «Vielen Dank für die Sportsocken, du Arsch!» bis zu «Ich stech dir gleich die Reifen auf» liegt alles drin. Dann kommt Heidi Klum im kleinen Schwarzen. Vielleicht ist es auch rot oder blau – auf jeden Fall aber kleiner als das, was die Finalistinnen zuvor gezeigt haben. Und es glitzert.

Opfer nicht ganz geiler Stimmfrequenz

«Seid ihr bereit für eine geile Show?», schreit Heidi ins Publikum. Endlich ist es raus, das Wort «geil». Sie hat es sich bis zum Finale aufgespart – als emotionalen Kickstarter. Und (wie immer) verfehlt Frau Klum ihr Ziel nicht: die Halle tobt. Sanitäter ziehen erste Ohnmächtige aus den Zuschauerrängen. Ein Teenager blutet aus dem zahnlosen Mund. Niemand weiss, ob er Opfer der tobenden Menge oder von Heidis nicht ganz so geiler Stimmfrequenz wurde.

20.30 Uhr: Nun steht sie da und heult Rotz und Wasser. «Es hat im Finale halt nur Platz für zwei Medschn – das verstehst du doch», versucht Heidi die Kandidatin zu trösten. Mit Betonung auf versucht, denn im Minenfeld dieser aufgewühlten Teenagerseele verpasst die Klum keinen Stolperdraht: «Was hast du denn? Ist doch nicht so schlimm.» Noch immer steht das Häufchen Elend weinend auf dem Catwalk. «Och komm jetzt aber, echt ey», reisst bei der Klum der Geduldsfaden. Zum Glück mischt sich nun das magersüchtige männliche Jurymitglied mit sanfter Stimme ein. Schnell ist die Lage wieder unter Kontrolle. Ihm vertrauen die Nachwuchsmodels, denn er kennt ihre Probleme (in- und auswendig).

Ohrfeige backhand

21.00 Uhr: Heidi steht mit den beiden verbliebenen Finalistinnen an ihrer Seite vor einem riesigen Bildschirm: «Gleich werden wir wissen, wer Germany's Next Topmodel 2012 wird», kreischt sie in die Menge. Ihre Augen funkeln erwartungsfroh – nicht so diejenigen der Kandidatinnen. Sie sind fix und fertig. Es folgt viel Blabla mit mindestens einer Nennung der folgenden Begriffe: Tolle Medschn, Tschömänis next Topmodel, Stolz, Spannung, schwierige Wahl, alle sind Gewinnerinnen.

21.30 Uhr: «Gleich werden wir wissen, wer Germany's Next Topmodel 2012 wird», kreischt Heidi erneut und wendet sich der brünetten Kandidatin zu: «Du warst immer so tapfer – eine Kämpferin. Auch als wir dein Hündchen einschläfern mussten.» Ansatzlos knickt die Angesprochene ein, will in die süsse Leere einer Ohnmacht flüchten, doch Heidi reagiert blitzschnell, packt das Gör am Genick und verpasst ihm eine Ohrfeige (backhand). Schon steht die Anwärterin wieder stramm.

Heidis persönliches Guantánamo

22.00 Uhr: «Gleich werden wir ...», kreischt Heidi. Seit einer Stunde stehen die drei Schönheiten vor dem riesigen Bildschirm, auf dem gleich das Bild der Siegerin zu sehen sein soll. Jetzt wendet sich die Klum der Blondine zu ihrer Linken zu: «Zu Beginn hätte ich nie gedacht, dich hier im Finale zu sehen.» Die Kandidatin lächelt unsicher, verwirrt durch die kompakte Gratwanderung zwischen Lob und Tadel. Ihre Mundwinkel zucken – Vorboten eines Gesichtskrampfes. Doch dann löst sich die gesamte Anspannung in einem Schwall von Tränen.

22.30 Uhr: Seit 1,5 Stunden spielt Heidi Klum vor dem grossen Screen Guantánamo – spannt sowohl Zuschauer wie Kandidatinnen auf die Folter. Die brünette Kandidatin hat sich beinahe aufgelöst, während sich die Blondine noch immer mit den eigenen Tränen waterboardet. Nun lässt die Klum die Katze aber aus dem Sack: Siegerin und Germany's Next Topmodel 2012 ist die Kandidatin, die Heidi wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Kaum zu glauben!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.