Konzert zum Album-Release - Willow Smith rasiert auf der Bühne ihren Afro
Publiziert

Konzert zum Album-ReleaseWillow Smith rasiert auf der Bühne ihren Afro

Während eines virtuellen Konzerts performt Willow Smith eine Pop-Punk-Version ihres ersten Hits «Whip My Hair» – und lässt sich beim Gitarre spielen die Haare abrasieren.

von
Stephanie Vinzens

Rockstar-Attitüde: Willow Smith lässt sich beim Gitarre spielen auf der Bühne die Haare abrasieren.

Facebook/Willow Smith

Darum gehts

  • Am Freitag hat Willow Smith ihr viertes Studioalbum «Lately I Feel Everything» veröffentlicht.

  • Die Tochter von Will und Jada Pinkett Smith schlägt darauf einen ungewohnt rockigen Ton an.

  • Während einer Live-Performance liess sie sich nun mitten auf der Bühne ihren Afro abrasieren.

Auf ihrem am Freitag erschienenen Album «Lately I Feel Everything» lebt Promi-Spross und Sängerin Willow Smith ihre punkige Seite aus. Sie spannte dafür mit Blink-182-Schlagzeuger Travis Barker (45) und Pop-Punk-Prinzessin Avril Lavigne (36) zusammen – und hat sich nun während einer Performance ihres elf Jahre alten Hits «Whip My Hair» mitten auf der Bühne die Haare abrasieren lassen.

Die Single markierte damals Willows Musik-Debüt, als sie gerade mal neun Jahre alt war. Während ihres Facebook-Konzerts zur Feier des Album-Releases präsentierte die 20-Jährige nun zum Abschluss eine Pop-Punk-Version davon. Gegen Ende des Songs zieht ein Crewmitglied einen Rasierer aus der Lederjacke und rasiert Willows Afro ab, während die Musikerin auf einem Stuhl Gitarre spielt.

In zusätzlichen Behind-the-Scenes-Clips ist zu sehen, wie die US-Amerikanerin zuvor den Entschluss zum Bühnen-Stunt fasste: «Ich denke darüber nach, mir während der ‹Whip My Hair›-Performance den Kopf zu rasieren», so die Tochter von Will (52) und Jada Pinkett (49) Smith und führt aus: «Das wird das dritte Mal in meinem Leben sein. Ich rasiere meinen Kopf immer zu monumentalen Zeiten in meinem Leben, dann wenn sich die Dinge wirklich verändern. Und dies ist definitiv einer dieser Momente.»

Mama Jada im Glatzen-Partnerlook

Ihr letzter Buzzcut-Akt fand im März 2020 während einer Kunst-Installation im The Geffen Contemporary beim Museum of Contemporary Art in Los Angeles statt. Willow verbrachte dort 24 Stunden in einem Raum mit Glasscheiben. Das erste Mal liess sie sich ihre Haare als 11-Jährige rasieren. «Es war die perfekte Art zu rebellieren», erklärte sie rückblickend gegenüber dem US-Magazin «People».

Vor einer Woche erst griff übrigens auch Mama Jada zum Rasierer. Die beiden sind nun also im Millimeter-Partnerlook unterwegs. Auf Instagram schreibt die Schauspielerin zu einem gemeinsamen Foto: «Willow hat mich dazu gebracht, weil es an der Zeit war, loszulassen.»

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

2 Kommentare