Tennis: Wimbledon-Preisgeld steigt um zehn Prozent

Aktualisiert

TennisWimbledon-Preisgeld steigt um zehn Prozent

Die Gesamtdotierung des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon (25. Juni - 8. Juli) beträgt in diesem Jahr umgerechnet 19,7 Millionen Euro und ist damit um zehn Prozent höher als 2011.

Die Gesamtdotierung des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon (25. Juni - 8. Juli) beträgt in diesem Jahr umgerechnet 19,7 Millionen Euro und ist damit um zehn Prozent höher als 2011. Die Einzelsieger bei Frauen und Männer erhalten je 1,41 Millionen Euro. (si)

Deine Meinung