Aktualisiert

Mädchen schwer verletztWind fegt Hüpfburgen fort – mitsamt Kindern

Eine schwere Windböe hat in Mexiko mehrere Hüpfburgen weggefegt. Vier Kinder wurden verletzt, eines sogar schwer.

von
vbi

Trauriges Ende einer Kinderparty: Ein Mädchen erleidet ein Schädeltrauma. (Video: Tamedia)

Friedlich spielen Kinder in einem Vergnügungspark in der mexikanischen Stadt San Luis Potosí, als eine Windböe mehrere der aufblasbaren Gebilde in die Luft schleudert. Offenbar hielten die Sicherheitsseile dem Wind nicht stand.

Eine Siebenjährige, die im Tunnel der grossen, pyramidenförmigen Hüpfburg feststeckte, verletzte sich schwer. Als die Burg abhob, fiel das Mädchen aus mehreren Metern Höhe auf den Boden. Dabei erlitt es ein Schädeltrauma. Auch drei weitere Kinder mussten im Spital behandelt werden.

Eltern bitten um Spenden

Gemäss verschiedenen Medien bitten die Eltern des schwer verletzten Mädchens jetzt in den sozialen Netzwerken um Spenden. Sie könnten sich die medizinische Versorgung ihrer Tochter sonst nicht leisten.

Deine Meinung