Aktualisiert 26.03.2020 15:09

Sust-BerichtWindböe brachte Gondel zum Absturz

Laut dem Untersuchungsbericht der Sust, trat die Windböe unvermittelt auf und brachte die leere Gondel der Rotenfluebahn zum Absturz.

Die damalige Unfallstelle der Rotenflue-Bahn im Video. (Amina Jakupovic)

Der Grund für den Absturz einer leeren Gondel der Rotenfluebahn in der Mythenregion im Kanton Schwyz am 20. Oktober 2019 ist eine Windböe. Diese sei unerwartet aufgetreten und darum war es nicht möglich, darauf zu reagieren. Laut dem Bericht der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust), der am Donnerstag veröffentlicht wurde, haben die Verantwortlichen der Rotenfluebahn korrekt reagiert.

Die Windböe schwenkte die Seilbahnkabine so weit aus, dass diese an einem Seilfänger hängen blieb und vom Förderseil gerissen wurde, heisst es im Bericht der Sust weiter. Die Untersuchung habe gezeigt, dass betriebliche Vorgaben für das Vorgehen bei kritischen Windverhältnissen vorhanden und beachtet worden seien.

Keine Personen verletzt

Am Unfalltag hatten ruhige Windverhältnisse geherrscht, als sich die Wetter- und Windsituation plötzlich änderte. In der Folge begann das Bahnpersonal sofort mit der Schliessung der Bahn und liess keine Gäste mehr in die Gondeln einsteigen. Der Unfall ereignete sich während der Leerfahrt der Bahn. Verletzt wurde niemand. Die rund 50 Personen, die sich zum Zeitpunkt des Unfalles in weiteren Gondeln befanden, konnte die Bahn in den am nächsten gelegenen Stationen verlassen.

Die Seilbahn überwindet in über 16 Stützen eine Höhendifferenz von 958 Metern. Die 23 Kabinen fassen je acht Personen. Zum Unfallzeitpunkt befand sich die vom Wind erfasste Gondel auf der Talfahrt bei der Stütze 6 im Bereich Rätigs. (sda)

Zentralschweiz-Push

Wenn Sie in der 20-Minuten-App auf Ihrem Smartphone die Benachrichtigungen des Zentralschweiz-Kanals abonnieren, werden Sie regelmässig über Breaking News aus Ihrer Region informiert. Hier können Sie den Zentralschweiz-Push von 20 Minuten abonnieren. (funktioniert in der App)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.