Photoshop Awards: Winslet wehrt sich
Aktualisiert

Photoshop AwardsWinslet wehrt sich

Kate Winslet hat dementiert, dass sie bei einem Fotoshooting zu Airbrushing gegriffen hat.

von
wenn

Der Hollywoodstar hatte sich für eine Catherine Deneuve-inspirierte Aufnahme für die US-Zeitschrift «Vanity Fair» entblättert und posierte nur mit Strümpfen, Highheels und einer Decke bekleidet auf einem Sofa (20 Minuten Online berichtete). Eine wunderschöne Fotostrecke ... mit einem Haken: Kate ist kaum zu erkennen.

Zweifellos war da Photoshop im Spiel, denkt der Betrachter. Nun besteht ein Sprecher der Schauspielerin jedoch darauf, dass die Fotos echt sind - ihr neuer Look sei einzig auf ihre gesunde Lebensweise zurückzuführen.

Der Sprecher zur britischen Zeitung «The Independent»: «Es gab überhaupt kein Airbrushing. Alles, was sie hatte, ist das normale Retuschieren, das sie bei jedem Fotoshooting machen - Hautton angleichen und so weiter. Ich weiss, sie ist begeistert von den Fotos. Sie ist gerade in sehr guter Form.»

«Das normale Retuschieren», also? Und wie das geht, wissen wir nur zu gut ...

Deine Meinung