Aktualisiert 24.07.2011 12:50

Schnee im SommerWintereinbruch in den Bergen

Am Sonntagmorgen zeigten sich die Alpen in Weiss. In der Nacht schneite es in weiten Teilen der Schweiz bis auf 1800 Meter. Die Alpenpässe bleiben trotz der Schneefälle offen.

Blick vom Berghaus Radons (1890 Meter über dem Meer) bei Savognin GR auf die verschneiten Berge.

Blick vom Berghaus Radons (1890 Meter über dem Meer) bei Savognin GR auf die verschneiten Berge.

Die Alpen präsentieren sich mitten im Hochsommer weiss überzuckert: In der Nacht auf Sonntag ist in den Schweizer Alpen bis auf rund 1800 Meter hinunter Schnee gefallen. Nach Angaben von MeteoSchweiz waren es lediglich ein paar Zentimeter.

Auf dem knapp 2700 Meter hohen Weissfluhjoch oberhalb von Davos GR lagen drei Zentimeter Schnee, wie Eugen Müller, Meteorologe bei MeteoSchweiz, am Sonntag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte. Auf dem Säntis auf 2500 Meter in der Ostschweiz fielen vier Zentimeter Schnee.

In Sachen Temperaturen dürfte der Tiefpunkt am Sonntag überschritten sein, wie Müller sagte. Gerade sommerlich würden die Temperaturen in der kommenden Woche zwar nicht, aber es werde wieder leicht wärmer.

Die Alpenpässe blieben trotz der Schneefälle offen, wie es beim Verkehrsinformationsdienst Viasuisse hiess. In Graubünden sei der 2383 Meter hohe Flüelapass am Sonntag vorübergehend schneebedeckt gewesen, sagte ein Sprecher. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.