Winterlicher Feinschnitt für die Stadtberner Bäume
Aktualisiert

Winterlicher Feinschnitt für die Stadtberner Bäume

Seit dieser Woche werden auf dem ganzen Berner Stadtgebiet die Bäume zurückgeschnitten. Für den so genannten Kronenbegrenzungsschnitt stehen 45 Leute der Stadtgärtnerei im Einsatz. «Im Winter machen wir vor allem die feineren Eingriffe», so Max Jaggi, Leiter Unterhalt der Stadtgärtnerei. So müssen unter anderem die Äste weichen, die den Hausfassaden oder den Abspannungsseilen der Bern-Mobil-Oberleitungen zu nahe kommen. Vor allem Spitz- und Bergahorne, Linden, Rosskastanien und Platanen sind betroffen. Die Arbeiten dauern noch bis Ende Februar.

Deine Meinung