Winterthur: 1,6 Millionen für neues Parkleitsystem
Aktualisiert

Winterthur: 1,6 Millionen für neues Parkleitsystem

Das Winterthurer Stadtparlament hat am Montagabend einstimmig einen Kredit von 1,6 Mio. Franken für ein neues Parkleitsystem bewilligt. Damit soll unnötiger Verkehr bei der Parkplatzsuche im Stadtzentrum vermieden werden.

Die neue Anlage ersetzt das seit 1980 bestehende Parkleitsystem. Dieses war immer störungsanfälliger geworden und ist mittlerweile nicht mehr in der Lage, seine Aufgabe zu erfüllen. Es wird nun nach dem Willen des Parlaments unter Beteiligung der privaten Parkhausbetreiber durch eine zeitgemässe Anlage mit dynamischer Restplatzanzeige ersetzt.

Damit wird es möglich, den motorisierten Individualverkehr frühzeitig über die vorhandenen Parkierungsanlagen und deren Auslastung zu informieren. Die Autos werden direkt zu jenen freien Parkplätzen geführt, die dem tatsächlichen Fahrziel am nächsten liegen.

(sda)

Deine Meinung