Winterthur: Haschisch- Schmuggler verhaftet
Aktualisiert

Winterthur: Haschisch- Schmuggler verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat im Dezember in Winterthur zwei Deutsche und einen Schweizer verhaftet, die in ihrem Wohnmobil 13 Kilogramm Haschisch geschmuggelt hatten. Die Bande war dem Zollfahndungsamt Stuttgart aufgefallen.

Die Verhafteten im Alter von 24, 39 und 45 Jahre hatten in Marokko 61 Platten Cannabisharz gekauft und sie versteckt in ihrem Fahrzeug in die Schweiz geschmuggelt. Wie das Zollfahndungsamt Stuttgart und die Staatsanwaltschaft Konstanz am Freitag mitteilten, sind die Drogen für den Verkauf in der Bodenseeregion bestimmt gewesen.

Als die Polizei die drei Drogenhändler verhaftete, waren sie gerade dabei, das Haschisch aus den Hohlräumen des Wohnmobils herauszuholen. Das Rauschgift hat einen Strassenverkaufswert von rund 100 000 Euro.

(sda)

Deine Meinung