Extravaganza: Winterthur im Silvestertaumel
Aktualisiert

ExtravaganzaWinterthur im Silvestertaumel

Mit der Silvester Extravaganza ging in diversen Winterthurer Clubs eine der grössten Silvesterpartys der Schweiz über die Bühne.

von
Hans Schneider

Alpenmax, Garden Club und Tempo-Drom bildeten rund um den Bahnhof Winterthur den Schauplatz der grössten Silvesterparty im Kanton Zürich: der Silvester Extravaganza, die dieses Jahr zum zweiten Mal stattfand. Tausende Hip Hop- und House-Fans pilgerten nicht nur aus dem Kanton, sondern auch aus der ganzen Ostschweiz und vereinzelt sogar aus fernen Destinationen wie dem Tessin in die sechstgrösste Schweizer Stadt.

Gefeiert wurde, bis der Arzt kam. Immerhin wurde ein Jahrzehnt abgeschlossen, als im unteren und oberen Stock des Tempo-Drom um Mitternacht die Korken knallten und Stress respektive Xzibit den Countdown anzählten. Host Stress ergänzte als MC mit englischem Talk das Set des Lokalmatadors DJ O-Dee – und spritzte um Mitternacht Champagner-Flaschen ins Publikum. Xzibit, Moderator der MTV-Sendung «Pimp My Ride», sprang kurzfristig für den erkrankten Fat Joe ein und erwies sich als würdiger Ersatz. Der 36-jährige Detroiter gab Hits wie «X» und «Multiply» zum Besten. Wegen des grossen Andrangs konnten im Garden zeitweise keine Leute mehr hereingelassen werden, da der Club aus allen Nähten platzte.

Ebenfalls als Stimmungs­kanone erwies sich einmal mehr der schwergewichtige und stimmgewaltige New Yorker MC und Radio-Moderator Fatman Scoop – er liess seine Fans mit einem mitreissenden Set ins neue Jahr rutschen.

Deine Meinung