«Da bin ich konsequent und gehe» - Winterthurer SVP-Präsidentin kündigt Job wegen Zertifikatspflicht in Firma
Publiziert

«Da bin ich konsequent und gehe»Winterthurer SVP-Präsidentin kündigt Job wegen Zertifikatspflicht in Firma

SVP-Politikerin Maria Wegelin trennt sich von ihrem Arbeitgeber. Der Grund ist die Zertifikatspflicht im Unternehmen.

von
Lynn Sachs
1 / 4
Maria Wegelin hat ihren Job gekündigt. 

Maria Wegelin hat ihren Job gekündigt.

svp-winterthur.ch
Der Grund: Ihr Arbeitnehmer hat die Zertifikatspflicht im Unternehmen eingeführt.

Der Grund: Ihr Arbeitnehmer hat die Zertifikatspflicht im Unternehmen eingeführt.

20min/Celia Nogler
«Da ich nicht geimpft bin, müsste ich mich regelmässig testen lassen. Das will ich nicht.»

«Da ich nicht geimpft bin, müsste ich mich regelmässig testen lassen. Das will ich nicht.»

20min/Celia Nogler

Darum gehts

  • Die SVP Winterthur-Präsidentin lehnt die Zertifikatspflicht grundlegend ab.

  • Weil ihr Arbeitgeber diese in der Firma einführte, hat sie ihren Job aufgegeben.

Die Präsidentin der SVP Winterthur hat ihre Stelle gekündigt. «Mein Arbeitgeber führte im Unternehmen die Zertifikatspflicht ein. Da ich nicht geimpft bin, müsste ich mich regelmässig testen lassen. Das will ich nicht. Da bin ich konsequent und gehe», sagt Maria Wegelin.

Man habe sich in «gegenseitigem Einverständnis» entschieden, dass sie das Unternehmen, das laut ihren Angaben in der Museumsbranche tätig ist, verlässt. Wütend ist Wegelin nicht: «Obwohl ich es bedenklich finde, dass Unternehmen freiwillig eine Zertifikatspflicht einführen, verstehe ich die Argumentation meines Arbeitgebers zumindest bis zu einem gewissen Grad und er versteht meine. Wir sind im Guten auseinander.»

«Ich kann es nicht allen recht machen»

Wie die 42-Jährige sagt, lehnt sie die Zertifikatspflicht grundlegend ab. Das könnte sich aber nun negativ auf ihre politische Karriere auswirken. «Ich kandidiere nächstes Jahr für den Winterthurer Stadtrat. Ohne Corona-Zertifikat darf ich unter den momentanen Vorgaben des Bundesrates während des Wahlkampfs aber nur an politischen Veranstaltungen mit bis zu 50 Personen ohne Zertifikat teilnehmen.»

Die SVP-Präsidentin nahm am vergangenen Wochenende an der Corona-Demonstration in Winterthur teil. In einem Interview mit Tele Top sprach sie im Zusammenhang mit der Zertifikatspflicht von einem «Impfzwang». Damals sagte sie, dass sie ihren Job verlieren könnte, wenn sie sich «diesem Zwang» widersetzen würde.

Von der eigenen Partei habe sie für diese Aussagen keine negative Rückmeldung erhalten. «Die Meinungen zu den Corona-Massnahmen gehen diametral auseinander. Ich habe meine Einstellung dazu und trage die Konsequenzen. Ich kann es ja nicht allen recht machen», so Wegelin.

Vizepräsident tritt zurück

Letzten Freitag gab die SVP Winterthur den Rücktritt von Vizepräsident und Gemeinderat Markus Reinhard bekannt. Ein «überraschender Schritt», schreibt die Partei in einer Mitteilung. «Es war der berühmte letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte», erklärte Ex-Stadtrat Josef Lisibach gegenüber dem «Tages-Anzeiger». Die hohe zeitliche Belastung durch die diversen Ämter sei Reinhard zu viel geworden, so Lisibach. Einen anderen Auslöser gebe es nicht. Reinhard selbst möchte nicht ins Detail gehen. Die Arbeit habe ihm zuletzt «keine Freude mehr» gemacht. Gesundheitliche Gründe gebe es keine: «Ich bin topfit.»

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

728 Kommentare