Winti-Captain bestätigt es: Winterthurs Aufstiegs-Held Alex Frei wird neuer FCB-Trainer
Publiziert

Winti-Captain bestätigt esWinterthurs Aufstiegs-Held Alex Frei wird neuer FCB-Trainer

Nach einem wahren Krimi am Samstagabend schafft der FC Winterthur den Aufstieg in die Super League. Einen Tag später soll Trainer Alex Frei aber bereits weg sein. 

von
Nils Hänggi

Winterthur steigt nach einem 5:0 gegen Kriens auf. 

blue

Darum gehts

Am Samstagabend hatte Winterthurs Aufstiegstrainer Alex Frei noch Tränen in den Augen. «Es gibt einen Fussball-Gott», sagte er im blue-Interview. Seine Spieler liessen ihn hochleben und duschten ihn mit Bier. Und nicht nur die Spieler feierten den 42-Jährigen. Die ganze Stadt tat das. Der Grund: Soeben schaffte der FCW nach einem 5:0-Sieg gegen Kriens nach 37 Jahren die Rückkehr in die Super League. Wenig später aber der Schock. 

So soll der Wechsel von Alex Frei zu Rotblau Tatsache sein. Spekulationen gibt es schon länger, Club und Frei selbst dementierten stets. Wie die «Basler Zeitung» nun jedoch schreibt, wurde der Transfer im Zuge der Winterthurer Aufstiegsfeier mehr als deutlich. In dieser soll der Winti-Aufstiegstrainer seinen Spielern vom Wechsel erzählt haben. Captain Granit Lekaj meint: «Es ist recht klar geworden, dass er nicht bleibt.» Er habe Verständnis dafür, dass Frei das Angebot des FCB annehmen werde. Bei Basel wird er Nachfolger von Guillermo Abascal (33).

Eine offizielle Bestätigung der beiden Vereine steht derweil noch aus. Auf Anfrage von 20 Minuten will sich der FC Basel etwa nicht an den Spekulationen beteiligen. Gegenüber blue meint FCB-Boss David Degen: «Wir bestätigen, wenn es etwas zu bestätigen gibt. Heute wird es nichts zu kommunizieren geben.» Alex Frei sei jedoch ein super Trainer. Ein Dementi? Das klingt anders. 

Deine Meinung

32 Kommentare