Aktualisiert 20.05.2020 14:19

«Wir appellieren an alle, die zwei Meter einzuhalten»

Auch im Kanton Luzern hat die Polizei festgestellt, dass die Corona-Regeln nicht mehr so gut befolgt werden. Sie appelliert an die Bevölkerung und kündigt Bussen an.

von
Martin Messmer

Darum geht es

  • Die Luzerner Polizei kündigt über das Auffahrtswochenende gezielt Kontrollen an.
  • Sie wird dabei prüfen, ob die Corona-Regeln eingehalten werden.
  • Sie erinnert daran, dass die Regeln nach wie vor gelten.
  • Zwei Meter Abstand müssen eingehalten werden.
  • Menschenansammlungen mit mehr als fünf Personen sind verboten.

Die Luzerner Polizei vermutet, dass das verlängerte Auffahrtswochenende und die Wetterprognosen «viele Luzernerinnen und Luzerner in den nächsten Tagen nach draussen locken» dürfte. Deshalb appelliert sie an die Bevölkerung: «Die Luzerner Polizei weist darauf hin, dass die Covid-19-Massnahmen weiterhin gelten und diese von den Ordnungskräften auch entsprechend kontrolliert werden.»

Die Lockerungen der letzten Wochen hätten auch in Luzern am letzten Wochenende teilweise zu Situationen geführt, «bei denen sehr viele Menschen auf engem Raum zusammenkamen».

Polizei kündigt Kontrollen an

Die Luzerner Polizei und der Luzerner Justiz- und Sicherheitsdirektor, Regierungspräsident Paul Winiker, weisen deshalb darauf hin, dass die Bestimmungen betreffend Social Distancing (min. 2 Meter Abstand) und Menschenansammlungen (max. 5 Personen) nach wie vor gelten.

Die Polizei appelliert an die Eigenverantwortung. Und sie kündigt an: «Mit einem verstärkten Aufgebot wird die Luzerner Polizei auch in den nächsten Tagen im öffentlichen Raum die Einhaltung der Verordnung kontrollieren und nötigenfalls Verstösse mit Ordnungsbussen oder Verzeigungen ahnden.»

Fehler gefunden?Jetzt melden.
60 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Neustasiland

21.05.2020, 17:37

Hört endlich auf mit dem lächerlichen 2 Meter Mist. Es geht DEM Bundesrat doch nur darum alle sozialen Bindungen zu zerstören. Berse t hat normales Verhalten zur Straftat erklärt!

Hemp

21.05.2020, 14:23

Naja, gibt hier noch viele Corona-Sekten-Anhänger, welche dann alle ungläubigen verurteilen, wenn eine zweite Welle kommt, obwohl es keine statistischen Beweise gibt, dass z.B. Demos für eine anhaltende aber sinkende Ausbreitung verantwortlich sind! Untersuchungen von Familien zeigen auch, dass es keinen Unterschied macht, wieviele Menschen zusammen wohnen, in Gegenteil, umso weniger Menschen (min. 2), umso höher ist die Ansteckungsgefahr prozentual... nach Virologe Streeck

Ich

21.05.2020, 14:01

In dem Video habe ich jetzt nicht wirklich sehen können, das diese 2Meter eingehalten wurde.Sogar die Polizei schlendert tief in ihren Gespräche durch die Hindernisse besprechen womöglich wenn sie als nächstes Büssen.