Enttäuschter Leoni: «Wir bekommen ein Tor wie die Junioren»
Aktualisiert

Enttäuschter Leoni«Wir bekommen ein Tor wie die Junioren»

Der FCZ-Keeper war auch im Rückspiel einer der besten Zürcher. Leoni vereitelte gleich mehrere Grosschancen, konnte seinen Frust über den Gegentreffer aber nicht verstecken.

von
als

Für Johnny Leoni war nach dem Abpfiff der Traum von der Champions League ausgeträumt. Da konnten auch seine zahlreichen Paraden nichts daran ändern. «Wenn man sich nicht qualifiziert, kann man keinen Spass daran haben.» Der Keeper konnte seinen Frust nicht verbergen und bezeichnete den Gegentreffer als einen Anfängerfehler seiner Vorderleute: «Wir wollten hoch hinaus und nach sieben Minuten bekommen wir ein Tor wie die Junioren.»

Urs Fischer war nach dem Abpfiff zwar auch enttäuscht, der FCZ-Trainer sah das Ausscheiden aber realistisch. «Wir haben alles probiert und die Mannschaft hat sich so teuer wir möglich verkauft.» Das frühe Gegentor nervte den Trainer aber sehr. «Wenn man sich so viel für ein Spiel vornimmt und nach sieben Minuten ein Gegentor kassiert, dann nervt das alle», liess Fischer nach dem Spiel wissen.

«Wir haben es probiert»

Dennoch hat er wie auch schon in München eine gute Mannschaftsleistung gesehen. «Wir sind zwar ausgeschieden, ich habe aber über 60 Minuten einen guten FCZ gesehen. Wir haben es probiert.» Die Zürcher werden im kommenden Herbst nun in der Europa League spielen und Fischer ist davon überzeugt, dass die beiden Spiele gegen die Bayern sein Team für kommende Taten gestärkt hat. «Es hat uns gut getan gegen einen solchen Gegner zu spielen und hilft uns für weitere Aufgaben.»

Zürcher CL-Träume zerplatzt

Auch für Heinz Barmettler, Philippe Koch und Admir Mehmedi war die Enttäuschung über das Ausscheiden gross. Dennoch sei der FC Bayern über die beiden Spiele gesehen der verdiente Sieger. Nun freuen sich die FCZ-Spieler auf die Europa League und auf die «einfacheren» Gegner.

Deine Meinung