«Wir dachten sie stirbt»
Aktualisiert

«Wir dachten sie stirbt»

Tony Barretto gestand vergangene Woche vor Gericht, was Britney Spears sicherlich nie hätte hören wollen: Ihr Ex-Bodyguard wusste nicht nur über eine Überdosis zu berichten.

«Ich konnte nicht glauben, was ich auffand: Britney war völlig weg, weinte und war total bleich. Ihr Pupillen waren riesig, dann begann sie wieder so zu zittern», erinnerte sich Tony Barretto, «wir versuchten mit ihr zu sprechen. Keine Reaktion! Dann gerieten Alli und ich in Panik. Wir dachten, Britney stirbt.» Dies sagte Britneys Ex-Bodyguard vergangene Woche vor Gericht aus.

Laut der britischen Zeitung «The Sun» haben «Big-Barretto» und sein Bodyguardkollege Alli noch viel mehr Erschreckendes über die 25-Jährige ausgesagt: «Als Britney von der Reha zurück kam, brachte sie Howie Day mit. Am nächsten Morgen lag Howie schlafend im Bett, Britney war völlig aufgelöst. Ich werde nie mehr vergessen wie das Hotelzimmer aussah: Zig dreckige Teller, Wäsche auf dem Boden und dieser Müll überall.»

Tony und Alli erzählten, sie hätten mit Aufräumen begonnen. Dabei hätten sie erst all die leeren Bierflaschen, Schnapsflaschen, Zigarettenkippen und Kokainbeutelchen gefunden. Und dies alles, nachdem sie Britney eigentlich clean zurück erwartet hatten.

Tony Barretto hatte vor seiner Aussage genau erklärt, was ihn dazu bringe, das Privatleben seiner Ex-Chefin vorzutragen: «Ich will nur das Beste für Britney. Momentan ist sie einfach ausser Kontrolle und benötigt unbedingt Hilfe.» Barretto ging noch weiter: «Ich tue das für ihre Kinder, denen sie so keine gute Mutter sein kann. Sie hat zuviele psychische Probleme.»

Britneys Ex, Kevin Federline, dürfte mit dieser Aussage Barrettos im Sorgerechtsstreit um die beiden Söhne nun ziemlich viel Vorsprung haben. Zumal auf Britney nun auch noch ein anderes Verfahren wartet: Am 6. August krachte sie mit ihrem Wagen in ein geparktes Auto. Anstatt diesen Unfall zu melden, beging sie Fahrerflucht. Und dies auch noch ohne eine für Kalifornien gültige Lizenz.

Deine Meinung