Face Yoga und Gesichtsworkout – wir haben ein Gym fürs Gesicht getestet

Bei Face Workouts werden verschiedene Zonen im Gesicht durch Handbewegungen und den Einsatz von Tools massiert oder stimuliert. Die Praxis soll auf natürliche Art und Weise Falten vorbeugen.

Bei Face Workouts werden verschiedene Zonen im Gesicht durch Handbewegungen und den Einsatz von Tools massiert oder stimuliert. Die Praxis soll auf natürliche Art und Weise Falten vorbeugen.

20 Minuten/Sarah Kmochová
Publiziert

Falten und DoppelkinnWir haben das erste Gym fürs Gesicht getestet

Stars schwören darauf, es gilt als Alternative zu Botox: Um Face Gyms ist ein Hype ausgebrochen. Wir haben ein Workout getestet und zeigen Übungen. 

von
Malin Mueller

Workouts sind anstrengend, schweisstreibend, alles trieft und tropft und hinterher ist man erschöpft. Oder sie enden mit Glow, schweissfrei und tiefenentspannt. Die Voraussetzung dafür ist die Verlagerung des Schwerpunkts … auf das Gesicht. Face Yoga gilt unter Celebritys wie Meghan Markle und Jennifer Aniston längst als Geheimwaffe gegen Falten. Wissenschaftliche Beweise für die Wirksamkeit fehlen hingegen.

Was also tun? Testen natürlich. Damit du nicht selbst von der Couch hoch musst, haben wir für dich beim ersten Schweizer Face Gym Haute Contour vorbeigeschaut und ein Workout absolviert. Drei Übungen zum Nachmachen findest du unten im Tiktok.

1. Warm-up

So sieht das Set-up für ein Face Workout aus.

So sieht das Set-up für ein Face Workout aus.

Haute Contour

Die angenehmste Überraschung zuerst: Statt Aufwärmübungen erwartet uns ein Rosé-Prosecco mit einem Schuss Kollagen (ein Protein, das unter anderem für straffe Haut zuständig ist). Ein kurzes Warm-up folgt dann doch noch. Das Gesicht wird mit einem Serum und Massagebewegungen auf das Workout vorbereitet.

Wie denkst du über Workouts für das Gesicht?

2. Übungen

Anschliessend sorgt ein Gesichtsöl auf den gut gereinigten Händen dafür, dass diese und verschiedene Tools gut gleiten können. Durch verschiedene Handgriffe, Gesichtsbewegungen und Streichrichtungen sollen – bei regelmässiger Wiederholung daheim – verschiedene Muskelgruppen aktiviert und so die Gesichtshaut gestrafft werden. Dieser Teil kommt einem klassischen Workout am nächsten. Anstrengend sind die Übungen aber nicht. Drei von ihnen haben wir für dich mitgebracht:

3. Massage

Der Massage-Teil dient vor allem dazu, den Lymphfluss anzuregen und so überschüssige Flüssigkeit aus dem Gesicht abzutransportieren. Dass die richtigen Bewegungen dabei helfen können, ist nachgewiesen. Wer viel Wasser im Gesicht eingelagert hat, kann teilweise schon Minuten später stärker definierte Gesichtszüge feststellen.

4. Cool-Down

Für den Abschluss beruhigen sanfte Streichbewegungen das Gesicht nach all der Arbeit mit Händen und Tools. Wer mag, kann hier nochmals etwas pflegendes Öl nachlegen. Das Endergebnis? Gut durchblutet und schön glowy.

Über Haute Contour

Fazit

Um langfristige Ergebnisse zu sehen, so Gründerin Nora, muss man die Übungen regelmässig, etwa drei- bis viermal in der Woche, durchführen. Ein ganzes Workout brauche es aber nicht – schon wenige Minuten reichen aus. 

Wie denkst du über Gesichts-Workouts oder Face Yoga?

Deine Meinung

3 Kommentare