Degustation: Wir haben das Schnecken-Fleisch getestet
Aktualisiert

DegustationWir haben das Schnecken-Fleisch getestet

Schnecken sollen das Fleisch der Zukunft sein. Unsere Redaktorin hat sich bekochen lassen.

von
Laly Zanchi/ ali

Video: Alice Grosjean, Schnitt: Laly Zanchi

Schnecken könnten in der Zukunft als Fleischersatz herhalten. Allerdings sei der Ekelfaktor für manche Menschen zu hoch, glauben Experten. 20 Minuten wollte es genau wissen – und hat die Kriechtiere auf einer Schneckenfarm im zürcherischen Elgg degustiert.

Armin Bähler, Besitzer der Schneckenfarm Elgg, zeigt, wie man die klassischen Kräuterbutter-Schnecken zubereitet, und serviert sie im traditionellen Pfännchen. Von der Konsistenz her lägen sie zwischen Rind und Champignon, sagt er. Ob wir dieser Einschätzung beipflichten können, sehen Sie im Video.

Wer selbst mal Schnecken zubereiten möchte, muss etwas Arbeit auf sich nehmen: Gemäss Bähler muss man die Schnecken zunächst töten, ausnehmen und putzen. Er empfiehlt, diese Bearbeitung dem Fachmann zu überlassen und die Schnecken fertig geputzt im Glas zu kaufen. Neben dem klassischen Schneckenfleisch hat Bähler unter anderem auch einen Schnaps mit Schneckenextrakten im Angebot.

Deine Meinung