Säntis: Wir haben die Fahne vom Flugzeug aus gesehen

Aktualisiert

SäntisWir haben die Fahne vom Flugzeug aus gesehen

Rechtzeitig auf den Nationalfeiertag wurde am Säntis die weltgrösste Schweizerfahne entrollt.

von
jeb
1 / 6
Die grösste Schweizerfahne hängt am Säntis.

Die grösste Schweizerfahne hängt am Säntis.

Keystone/Pascal Bloch
Arbeiten in luftiger Höhe für die grösste Schweizer Fahne.

Arbeiten in luftiger Höhe für die grösste Schweizer Fahne.

Keystone/Pascal Bloch
Stück für Stück wird die Fahne am 31. Juli 2015 an der Felswand ausgerollt und befestigt.

Stück für Stück wird die Fahne am 31. Juli 2015 an der Felswand ausgerollt und befestigt.

Keystone/Pascal Bloch

Ein spezielles Geburtstagsgeschenk machten sich die Säntis-Schwebebahnen: Zum achtzigsten Geburtstag lässt der Bergbahnbetreiber die grösste Schweizerfahne der Welt am Säntis hissen. Das Geburtstagsgeschenk misst 80 mal 80 Meter.

Am Freitagvormittag vor dem 1. August versammelten sich zahlreiche Schaulustige, um dem Entrollen der Fahne zuzuschauen. 15 Höhenarbeiter, hängend an Kletterseilen, koordinierten das Aufspannen und Befestigen der Fahne. Nach drei Stunden war das Werk vollbracht. Die Fahne wird voraussichtlich – abhängig von der Wetterlage – bis 3. August an der Felswand hängen.

Die Fahne sei von Gossau und Wil aus von blossem Auge zu sehen, so Andreas Marty, Leiter Verkauf und Marketing der Säntis Schwebebahnen zu 20 Minuten. Das ist eine Distanz von 30 Kilometer. Leser berichten, dass sie die Fahne sogar in Berg TG sehen können, was einer Distanz von rund 50 Kilometer gleichkommt.

Und 20 Minuten Leser melden im Talkback, dass sie die Fahne sogar vom Flugzeug aus gesehen haben.

Deine Meinung