Anwohner nerven sich über die Beleuchtung der Sportanlage Bergholz in Wil
Publiziert

Knatsch um Stadionbeleuchtung «Wir haben immer noch taghell in unseren Wohnzimmern»

Für manche Anwohner ist die Beleuchtung des Bergholz-Stadions in Wil SG zu hell. Doch für die Fernsehübertragung reicht es nicht. Deswegen will die Stadt die Beleuchtung ausbauen.

von
Leo Butie
1 / 6
Die Beleuchtungsanlage ist für einige Anwohner zu hell. 

Die Beleuchtungsanlage ist für einige Anwohner zu hell.

fcwil.ch
Urs Etter, der in der Nähe der Sportanlage wohnt, hat nun wegen der Beleuchtung eine Klage bei der Stadt Wil eingereicht.

Urs Etter, der in der Nähe der Sportanlage wohnt, hat nun wegen der Beleuchtung eine Klage bei der Stadt Wil eingereicht.

fcwil.ch
Die Stadt möchte aber nicht zurückbauen, sondern die Beleuchtungsanlage ausbauen.

Die Stadt möchte aber nicht zurückbauen, sondern die Beleuchtungsanlage ausbauen.

fcwil.ch

Darum gehts

  • Einige Anwohner beschweren sich über die Stadionbeleuchtung der Sportanlage Bergholz in Wil SG.

  • Doch für die Fernsehübertragung ist die Beleuchtung nicht ausreichend.

  • Die Stadt möchte deshalb die Anlage ausbauen.

  • Die neue LED-Anlage soll weiter unten liegen, doch das reicht den Anwohnern nicht aus.

In der Nähe der Sportanlage Bergholz in Wil SG stören sich einige Anwohner an der hellen Beleuchtung des Spielfeldes. Urs Etter, der in der Nähe der Sportanlage wohnt, hat nun wegen der Beleuchtung eine Klage bei der Stadt Wil eingereicht. «Eigentlich haben wir im Quartier von der Stadt verlangt, dass man die Beleuchtung am Wochenende nicht betreibt», sagt Etter gegenüber «TVO». Darauf sei die Stadt aber nicht eingegangen.

Die Stadt möchte nämlich nichts vom Runterfahren der Beleuchtung wissen. Im Gegenteil: Für 720’000 Franken soll die Beleuchtungsanlage nun ausgebaut werden. Momentan ist diese für eine TV-Übertragung nicht ausreichend. «Das Problem ist dabei nicht die Stärke des Lichts bei TV-Übertragungen, sondern die Verteilung auf dem Spielfeld», sagt Dani Wyler, Mediensprecher des FC Wil, gegenüber 20 Minuten. Momentan gäbe es dunkle Flecken auf dem Feld.

Die Beleuchtung sei schon immer ein Thema gewesen. Doch das Stadion hat in der Bevölkerung einen Rückhalt. «Die Bewohner haben bei der Abstimmung einem Challenge-League-tauglichen Stadion zugestimmt», so Wyler. Ein solches Stadion ist an bestimmte Auflagen geknüpft.

Die Stadt will ausbauen

Geplant ist deshalb eine zusätzliche LED-Anlage. Wenn Spiele ohne Übertragung gespielt werden, soll nur diese leuchten. «Diese Anlage wird auch weiter unten liegen, weshalb es zu weniger Lichtemissionen kommen wird», erklärt Wyler. Als Fussballverein sei man aber nur Mieter und Nutzer, denn die Anlage gehöre der Stadt. «Die geplante Beleuchtung wird für die weiter entfernten Anwohner eine Verbesserung sein», sagt Anwohner Etter zum Plan der Stadt. Für Direktbetroffene aber würde es keine grosse Veränderung geben. «Wir haben immer noch taghell in unseren Wohnzimmern», sagt Etter.

Geplant ist, die neue Anlage im Sommer 2022 zu bauen. Zuerst muss der Kredit vom Stadtparlament abgesegnet werden. Es ist aber mit Einsprachen zu rechnen.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Fragen zu Miete oder Vermietung?

Hier findest du Hilfe:

Mietrecht.ch, Schlichtungsstellen nach Region

Mieterinnen- und Mieterverband, Tel. 0900 900800 (kostenpflichtig)

Casafair, Hauseigentümerverband

HEV Schweiz, Hauseigentümerverband

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

36 Kommentare