Rolf Fringer: «Wir haben YB geholfen»
Aktualisiert

Rolf Fringer«Wir haben YB geholfen»

Mit 5:1 hat Luzern Titelfavorit YB vor der Finalissima gedemütigt. FCL-Trainer glaubt trotzdem, dass sein Team den Bernern einen Gefallen getan hat.

von
Reto Fehr
Emmenbrücke

Vladimir Petkovic nach dem 1:5 gegen Luzern.

Während YB-Trainer Vladimir Petkovic zerknirscht zur PK nach dem Spiel erschien und die Schuld für die Niederlage mit seinem Poker sich zumindest teilweise in die Schuhe schob, hatte sein Gegenüber natürlich gut Lachen. «Wir haben die Europa League erreicht. Das ist grandios», freute sich Fringer.

Er hatte in seiner Euphorie um den Erfolg auch gute Worte für den Gegner mitgebracht. «Wir haben YB geholfen», sagte er und erklärte, «jetzt müssen sie am Sonntag auf Sieg spielen. Das ist einfacher. Zudem sind sie jetzt wieder auf dem Boden der Realität und heben nicht ab.»

Ein ähnliches Szenario malte sich FCB-Trainer Thorsten Fink schon am Mittwoch im «Blick» aus. Er hoffte insgeheim auf einen YB-Sieg gegen Luzern: «Ich glaube, dass es besser ist, wenn wir am letzten Spieltag in Bern gewinnen müssen. Auf Unentschieden kann man in so einem Match ohnehin nicht spielen.»

ASL: Luzern - YB vom 13.5.2010

«Vielleicht habe ich ein falsches Zeichen gesetzt»

Das weiss auch YB-Trainer Petkovic: «An unserer Ausgangslage ändert sich nichts. Wir können nicht auf einen Punkt spielen.» Wirklich überzeugend klang das nicht, Petkovic wollte seinen Spielern wohl Mut machen. Besorgt zeigte er sich dann aber auch noch: «Nicht wegen Sonntag, sondern wegen der minimalistischen Leistung. Nach dem 0:2 war es für uns vorbei. Vielleicht habe ich aber mit meiner Startelf auch ein falsches Zeichen gesetzt.»

Fringer auf jeden Fall sieht das Meisterrennen offen: «Die Chancen stehen 50:50. Für uns ist das Spiel am Sonntag nicht mehr allzu wichtig. Wir können uns dann auch etwas auf den Totomat konzentrieren.»

Sind Sie der gleichen Meinung wie Rolf Fringer? Hilft die Demütigung den Bernern so kurz vor der Finalissima gegen das selbstvertrauengeladene Basel mehr als es schadet? Diskutieren Sie in unserem TalkBack!

Axpo Super League

Deine Meinung