20 Minuten bricht Rekord: Wir sagen 2’972’000 Mal Danke!

Publiziert

20 Minuten bricht RekordWir sagen 2’972’000 Mal Danke!

Fast 3 Millionen Leserinnen und Leser nutzen täglich 20 Minuten – ein neuer Rekord. Auch Print legt in der neusten Erhebung zu.

1 / 4
Blick in die Redaktion von 20 Minuten.

Blick in die Redaktion von 20 Minuten.

Keystone/Gaetan Bally
Gaudenz Looser (Chefredaktor 20 Minuten, l.) und Marcel Kohler (Leiter Advertising & Pendlermedien) mit der allerersten Ausgabe von 20 Minuten.

Gaudenz Looser (Chefredaktor 20 Minuten, l.) und Marcel Kohler (Leiter Advertising & Pendlermedien) mit der allerersten Ausgabe von 20 Minuten.

Stevan Bukvic
Die Redaktion feierte am 3. Dezember 2019 den 20. Geburtstag von 20 Minuten.

Die Redaktion feierte am 3. Dezember 2019 den 20. Geburtstag von 20 Minuten.

  • 20 Minuten wächst: 36’000 zusätzliche Leserinnen und Leser nutzen unser Informationsangebot.
  • Gemäss der Mediennutzungsstudie WEMF Total Audience 2020-2 verzeichnet 20 Minuten damit einen neuen Rekord.
  • Zulegen konnte 20 Minuten auch im Print.
  • Die Auflage liegt aktuell wieder bei über 500’000 Exemplaren.

2,972 Millionen Leserinnen und Lesern vertrauen täglich auf das Informations- und Unterhaltungsangebot von 20 Minuten. Damit verzeichnet 20 Minuten in der aktuellsten Mediennutzungsstudie (WEMF Total Audience 2020-2) den höchsten, je ausgewiesenen Wert – und übertrifft den Rekord aus der Publikation 2019-1 von 2,936 Millionen Leserinnen und Lesern um 36’000. Die Lockdown-Phase im Frühling 2020 ist in der Erhebung noch nicht abgebildet.

20 Minuten wächst national nicht nur digital, sondern konnte auch beim Print zulegen und verzeichnet neu gesamtschweizerisch 1,824 Millionen tägliche Leserinnen und Leser (2019-2: 1,765 Millionen). In der Deutschschweiz wurde eine Steigerung von 1,209 Millionen auf 1,241 Millionen Leserinnen und Leser verzeichnet, in der Westschweiz stieg die Anzahl von 462’000 auf 495’000. Im Tessin sinkt die Printleserzahl leicht von 88’000 auf 81’000.

3,1 Leser pro Exemplar

In der Total Audience konnte 20 Minuten in allen drei Sprachräumen zulegen. Bei der deutschsprachigen Ausgabe stieg die Anzahl der täglichen Leserinnen und Nutzer von 2,063 auf 2,133 Millionen, bei der französischen Ausgabe von 721’000 auf 743’000 und bei der italienischsprachigen Version von 150’000 auf 161’000.

Mit den neuen Leserschaftszahlen wurde auch der für die Werbekunden wichtige Leser-pro-Exemplar-Wert (LPE) neu berechnet. Für die Deutschschweiz liegt er bei hohen 3,1 Lesern pro Exemplar, in der Westschweiz wird ein Rekord-LPE von 3,0 erreicht, im Tessin liegt der LPE bei 2,7.

Auflage aktuell wieder bei über 500’000 Exemplare

Während der Corona-bedingten Lockdownphase im Frühling 2020 stieg einerseits der Online-Traffic von 20 Minuten auf Rekordwerte an, gleichzeitig wurde aufgrund des fehlenden Pendlerverkehrs die Druckauflage gesenkt. Eine Zwischenauswertung der WEMF sowie interne Auflagezahlen ergeben jedoch, dass auch während der Lockdownphase in der Deutschschweiz ein hervorragender Leser-pro-Exemplar-Wert von 2,7 erreicht wurde.

Aktuell zeichnet sich auch bei der Auflage eine starke Erholung ab und es können seit Anfang August 2020 noch mitten in der Ferienzeit wieder täglich schweizweit über 500’000 Exemplare der gedruckten Zeitung abgesetzt werden. Damit liegt der Wert bei rund 90 Prozent des Vorjahreswerts.

Mehr Boxen in Läden

Marcel Kohler, Geschäftsführer von 20 Minuten: «Ich freue mich sehr, dass wir die Auflage wieder schrittweise auf täglich über 500’000 Exemplare steigern konnten und wir gehen davon aus, dass wir sofern die Coronasituation sich nicht dramatisch verändert bald wieder unsere Normalauflage von rund 590’000 Exemplaren verteilen können. Um nahe bei unseren Leserinnen und Lesern zu sein, bauen wir derzeit die Anzahl unserer Boxenstandorte insbesondere im Detailhandel weiter aus.»

Über 20 Minuten

Ende 1999 für eine junge und urbane Zielgruppe der Region Zürich lanciert, hat sich die Pendlerzeitung 20 Minuten zum reichweitenstärksten Schweizer Medientitel mit Präsenz in der Deutschschweiz, der Westschweiz und im Tessin entwickelt. In acht gedruckten Lokalausgaben fünfmal die Woche und digital rund um die Uhr informiert und unterhält 20 Minuten in drei Sprachen mit Geschichten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Unterhaltung. Auf den digitalen Kanälen bietet 20 Minuten auch Bewegtbild, Audio-Formate, Radio und weitere zukunftsweisende Technologien. 20 Minuten ist ein Teil der TX Group und umfasst 20 Minuten, 20 minutes und 20 minuti, 20 Minuten Radio, lematin.ch, Encore und die Beteiligungen im Ausland (L’essentiel in Luxemburg, Heute in Österreich und BT in Dänemark).

Deine Meinung