Aktualisiert 10.10.2016 15:06

Social-Media-Reaktionen«Wir sind nicht in einer Dritte-Welt-Diktatur»

Während der TV-Debatte zwischen Clinton und Trump lief Twitter heiss. 17 Millionen Tweets wurden allein während der 90-Minuten-Debatte abgesetzt.

von
ofi

Einige Highlights der zweiten TV-Debatte zwischen Hillary Clinton und Donald Trump. (Tamedia Webvideo)

17 Millionen Tweets wurden während der zweiten TV-Debatte zwischen den US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump und Hillary Clinton laut Twitter abgesetzt. Wie viele Tweets in den Stunden nach der Debatte dazugekommen sind, ist noch nicht bekannt.

Während der Debatte wurden in vielen Tweets die Aussagen der beiden Kandidaten kommentiert. Trump erntete für seine Aussage, er werde Hillary Clinton ins Gefängnis bringen, wenn er gewählt werde, heftige Kritik. Sie trug ihm einige wenig schmeichelhafte Vergleiche ein:

«Wir sind nicht in Nordkorea oder einer Dritte-Welt-Diktatur», schrieb etwa John Wood. Jake Horowitz, Mitgründer der Plattform mic.com, zählte einige Staatschefs auf, die ihre politischen Gegner ins Gefängnis gebracht haben:

Darüber, wer denn am Ende die zweite Debatte gewonnen hat, gehen die Meinung nicht nur bei Experten und Medien auseinander.

Twitter-User Mad ting sieht Trump vorne: «Ich lache Tränen. Die Frau mit 30 Jahren Erfahrung in der Politik wird von einem Perversen mit oranger Haut und Perücke vernichtet.»

«Heute war Trump unsere Stimme», findet Userin Deplorable Colleen.

«Sie definiert den Begriff ‹präsidial›»

Voll des Lobes für Hillary Clintons Auftritt war Userin Lizbon Gravity: «Hillary Clinton hat die Debatte mit Stärke, Würde, Grazie, Professionalität, Humor und übermenschlicher Geduld bestritten. Sie definiert den Begriff ‹präsidial›.»

Viele Menschen reagierten in den sozialen Medien ironisch, geschockt oder auch angewidert von den Aussagen während der Debatte.

Bill Maher zieht über Trump her

Bereits vor der Debatte hatte das am Freitag, 7. September veröffentlichte Video mit Trumps umstrittenen Aussagen über Frauen für einen Twitter-Sturm gesorgt. US-Talker Bill Maher reagierte in seiner Sendung dann auch prompt darauf:

Auch in Deutschland war das Video Thema:

Eine Debatte wie Calvin-Ball

Immerhin, der Unterhaltungswert der Debatte scheint so gross gewesen zu sein, dass sich der britische User English Bob bei Amerika für das Spektakel bedankte: «Liebes Amerika, bitte habt mehr solche Debatten, sie sind das Einzige, was mich von der Sch****-Show ablenkt, die die britische Politik derzeit liefert.»

Und ein User, der sich Chief Crazy Horse nennt, zog den Vergleich zwischen der TV-Debatte und dem beliebten Cartoon Calvin & Hobbes:

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.