Aktualisiert 29.06.2016 16:39

Zuhause in Gunzgen SO«Wir sind überglücklich, dass Paul zurück ist»

Nachdem der vermisste 12-Jährige aus einer Düsseldorfer Wohnung befreit wurde, kehrte er am Mittwoch nach Hause zurück. 20 Minuten sprach mit dem Vater.

von
cho
1 / 11
Werner C. hat im Jahr 2016 einen 12-Jährigen aus dem Kanton Solothurn nach Düsseldorf in seine Wohnung entführt.

Werner C. hat im Jahr 2016 einen 12-Jährigen aus dem Kanton Solothurn nach Düsseldorf in seine Wohnung entführt.

Aus diesem Haus wurde der Bub am 26.. Juni 2016 nachts schliesslich von der Polilzei befreit.

Aus diesem Haus wurde der Bub am 26.. Juni 2016 nachts schliesslich von der Polilzei befreit.

Daniel Bothe
Wie er nach Düsseldorf kam, konnten sich die Ermittler damals nicht erklären.

Wie er nach Düsseldorf kam, konnten sich die Ermittler damals nicht erklären.

Daniel Bothe

Paul ist wieder zuhause. Am Mittwoch kehrten die Eltern mit dem 12-Jährigen Buben in ihr Haus im solothurnischen Gunzgen zurück. «Wir sind überglücklich, dass er wieder da ist», sagt Vater Bernhard S.* gegenüber 20 Minuten. Er habe stets vollstes Vertrauen in die Polizei gehabt: «Dennoch will ich mich ganz herzlich bei den Schweizer und den deutschen Beamten bedanken.» Aber auch der Bevölkerung möchte er Merci sagen.

«Wir hoffen, dass jetzt wieder etwas Ruhe einkehrt und wir wieder zurück in die Normalität finden», so S. Das sei wichtig für Paul.

8 Tage verschwunden

Paul war am 18. Juni aus seinem Elternhaus in Gunzgen SO verschwunden. Acht Tage später wurde der 12-Jährige in einer Düsseldorfer Wohnung entdeckt. Der 35-jährige deutsche Mieter wurde verhaftet. Er soll über das Internet-Computerspiel Minecraft unter einem Pseudonym Kontakt zu Paul aufgenommen haben. Gegen ihn wird unter anderem wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch ermittelt.

*Name der Redaktion bekannt

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.