23.07.2020 15:00

Megan Fox und Machine Gun Kelly

«Wir sind zwei Hälften derselben Seele»

Kurz nach der Trennung von ihrem Ehemann gibt Megan Fox ein erstes gemeinsames Interview mit ihrem neuen Freund Machine Gun Kelly. Es könnte deeper nicht sein – wir zeigen die besten Aussagen.

von
Katja Fischer
1 / 8
Offizielle Paarbilder gibt es noch keine, Paparazzi-Schnappschüsse aber schon: Machine Gun Kelly und Megan Fox sind seit kurzem zusammen.

Offizielle Paarbilder gibt es noch keine, Paparazzi-Schnappschüsse aber schon: Machine Gun Kelly und Megan Fox sind seit kurzem zusammen.

DUKAS
Im Mai bestätigte er kursierende Trennungsgerüchte und betonte: «Wir hatten eine grossartige Beziehung. Ich werde sie immer lieben.»

Im Mai bestätigte er kursierende Trennungsgerüchte und betonte: «Wir hatten eine grossartige Beziehung. Ich werde sie immer lieben.»

Instagram/meganfox
Mit Brian Austin Green war sie 16 Jahre lang zusammen.

Mit Brian Austin Green war sie 16 Jahre lang zusammen.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Megan Fox (34) und Machine Gun Kelly (30) sind seit kurzem ein Paar.
  • Wobei diese Definition stark untertrieben ist: Sie selbst bezeichnen sich in ihrem ersten gemeinsamen Interview als «Zwillingsflammen».
  • Erstmals sprechen die zwei über ihre tiefe, spirituelle Beziehung und sagen, wo und wie sie sich kennen lernten.
  • Fox ist seit Mai offiziell von ihrem Ehemann Brian Austin Green (47) getrennt.

Kaum war die Trennung von Brian Austin Green (47) offiziell, zeigte sich Megan Fox (34) Händchen haltend mit Machine Gun Kelly (30) in der Öffentlichkeit. Tatsächlich ist das zwischen der Schauspielerin und dem Rapper offenbar viel mehr als bloss eine Romanze. Dem Podcast «Give Them Lala ... with Randall» gab das neue Paar jetzt zum ersten Mal ein gemeinsames – und sehr spirituelles – Interview. Die besten Auszüge.

Sie hatte eine Vorahnung

Schon als Megan gehört habe, dass Machine Gun Kelly neben ihr im Film «Midnight in the Switchgrass» spiele, sei sie ganz aufgeregt gewesen. «Ich spürte, dass mir etwas Wildes passieren würde, aber ich wusste noch nicht, was», schildert sie. «Ich hatte einfach das Gefühl, tief in meiner Seele, dass daraus etwas werden würde.»

Er fing sie immer ab

Während den Dreharbeiten standen Megans und Machine Gun Kellys Wohnwagen gleich nebeneinander. Jeden Tag habe er vor seinem Trailer auf sie gewartet und auf kurzen Augenkontakt gehofft, berichtet der Rapper. «Sie musste aus ihrem Auto steigen und zu ihrem Wohnwagen gehen. Das waren ungefähr fünf Schritte zwischen ihrem Auto und dem Trailer. Und ich sass einfach da und hoffte.»

Megan Fox spielt in Machine Gun Kellys neuem Musikvideo:

Sie sprechen über Horoskope und das Universum

An ihrem zweiten Arbeitstag trafen sie sich in ihrem Trailer zu einem 30-minütigen Mittagessen. Sie habe ihn währenddessen mit «900’000 Fragen» zur Astrologie gelöchert, sagt Megan. «Ich wurde sofort deep. Ich wusste, noch bevor ich sein Horoskop machte, dass bei ihm der Mond im Sternzeichen Fische steht. Ich konnte es an seiner Energie erkennen.»

Machine Gun Kelly fügt an, dass ihre ersten Gespräche vom Universum handelten. Und nicht unbedingt davon, was sie füreinander empfinden. Auch er spüre eine «enorme Synergie und Energie» zwischen ihnen.

Sie stehen unter Strom

Megan Fox erzählt von einem Schlüsselmoment am Set, als er in einer Szene ihre Hüfte berührten musste. «Er legte seine Hand auf meine Hüfte, und es gab genug Elektrizität, um …»

Noch bevor sie den Satz zu Ende spricht, unterbricht Machine Gun Kelly sie: «Ich bin überrascht, dass ich dich nicht durch einen Stromschlag getötet oder Feuer gefangen habe.»

Sie bezeichnen sich «Zwillingsflammen»

Andere sprechen von Seelenverwandtschaft, Megan und Colson Baker, wie der Rapper mit bürgerlichem Namen heisst, bezeichnen sich als «Zwillingsflammen». «Das zweite Mal, als ich mit ihm in einem Raum war, ihn begrüsste und ihm in die Augen blickte, wusste ich sofort, dass er das war, was ich eine Zwillingsflamme nenne.»

Ihre ganz eigene Definition davon: «Bei einer Zwillingsflamme hat die Seele ein so hohes Level erreicht, dass sie gleichzeitig in zwei verschiedene Körper aufgeteilt werden kann», so Megan. «Ich glaube, wir sind zwei Hälften derselben Seele. Und ich sagte ihm sofort, denn es fühlte sich richtig an.»

Im Mai gab Megan Fox’ Noch-Ehemann Brian Austin Green (46) die Trennung bekannt. 16 Jahre waren die zwei ein Paar und haben drei gemeinsame Kinder: Noah (7), Bodhi (6) und Journey (3).

Sie hätten sich auseinandergelebt, sagte der einstige «Beverly Hills, 9210»-Star etwas später in seinem eigenen Podcast. Trotzdem sei er geschockt gewesen, als sie ihm eröffnet habe, fortan ohne ihn durchs Leben zu gehen zu wollen. Machine Gun Kelly sei nicht der Grund für das Ehe-Aus – er dürfte aber auch nicht ganz unschuldig daran gewesen sein.

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.
So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
15 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

was

24.07.2020, 14:21

vergessen: Sie sind einfach die Geilsten!

Hans

24.07.2020, 14:06

Zwei Hälften mit Dünnschiss

Josephine

24.07.2020, 09:57

@Twin Flame: eine Zwillingsflamme ist keine Dualseele, das sind zwei verschiedene Dinge!