Wir sollten nich mehr als zwei- bis dreimal pro Woche duschen
Duschen oder Baden, das gehört für die meisten von uns zur täglichen Routine. Sollten wir das ändern’?

Duschen oder Baden, das gehört für die meisten von uns zur täglichen Routine. Sollten wir das ändern’?

Pexels/Monstera
Publiziert

KörperhygieneWir sollten alle viel weniger duschen und baden

Mit seinem Geständnis, nicht so oft zu duschen, sorgte Hollywood-Star Jake Gyllenhaal kürzlich für Aufsehen. Ist die tägliche Dusche aber wirklich so notwendig oder sollten wir sie unserer Haut zuliebe auch mal ausfallen lassen?

von
Malin Mueller

Es ist eine verrückte Welt, in der wir leben – und offensichtlich eine ziemlich streng riechende. Denn nachdem Jake Gyllenhaal kürzlich in einem Video erzählte, dass er es mit der täglichen Dusche nicht so genau nimmt, eilten ihm jede Menge seiner Kolleginnen und Kollegen zur Hilfe und pflichteten ihm bei: Brad Pitt, Charlize Theron, Mila Kunis, Zac Efron, Robert Pattinson. Sie alle halten nicht viel davon, sich Tag für Tag abzubrausen.

Was uns zu der Frage führt: Sind es wir und nicht sie, die etwas falsch machen? Neben der Zeitersparnis berief sich nämlich mehr als nur ein Promi auf die Vorzüge für die Haut, wenn man ihr nicht ständig mit Seife ihre eigenen Öle entzieht. Für ein Selbstexperiment war niemand bereit. Deshalb haben wir einen Dermatologen um eine Einschätzung gebeten: Duschen wir alle viel zu viel?

Stopp das Wasser!

Um es kurz zu machen: Ja. Dr. med. Johannes Gutwald arbeitet in Zürich als Arzt für Dermatologie und Venerologie und stellt auf Nachfrage klar: «In unseren Breitengraden reicht es für den Ottonormalverbraucher mit Bürojob und normalem Aktivitätsgrad vollkommen aus, zwei bis dreimal in der Woche zu duschen.» Heisst das, wir müssen ein Video à la Rihanna, in dem verschiedene Menschen eine Minute lang darüber ausrasten, wie gut wir duften, für immer von unserer Wunschliste streichen?

Nicht ganz: «Das heisst natürlich nicht, dass man die Hygiene dazwischen einfach abstellt. Stark schwitzende Stellen wie die Achselhöhlen, der Genital- und Analbereich und die Füsse sollten täglich gewaschen werden, etwa mit einem Waschlappen.» Dr. med Gutwald empfiehlt, für Achseln und Füsse ruhig auch Seife zu nutzen. Für den Genitalbereich sei warmes Wasser ausreichend. Und dass Gesicht und Hals täglich gereinigt und gepflegt werden sollten, müssen wir nicht erwähnen, oder?

Zu viel des Guten

Unsere Gedanken schweifen unvermeidlich ab zu Jason Momoa, Dwayne Johnson oder Michael B. Jordan die zum gegensätzlichen Lager der Wasch-Verweigerer und -Verweigererinnen gehören. Sie duschen teilweise bis zu dreimal am Tag und teilen diese Tatsache gern auf Social Media mit uns.

Chris Evans ging mit einem Video, in dem er sagt, dass er sehr sauber ist und ständig duscht, sogar viral:

Was sind die Risiken für diejenigen, die es übertreiben? «Ganz grundsätzlich trocknet Duschen die Haut aus. Gerade in den kälteren Monaten bekommen wir das zu spüren: Durch die niedrige Luftfeuchtigkeit kämpft unser Körper damit, sein Feuchtigkeitslevel beizubehalten. Kommt die Haut dann, wie in der Dusche, mit Wasser in Berührung, verdunstet dieses und entzieht ihr noch mehr Feuchtigkeit. Unempfindlichen Hauttypen fällt das vielleicht kaum auf. Trockene oder empfindliche Haut fängt so aber schnell an zu jucken. Sie wird unbewusst aufgekratzt und es bilden sich Ekzeme, die behandelt werden müssen.» Autsch. Wir schauen gaaanz kurz mal in den Schrank, ob es noch einen Waschlappen hat …

Und nach dem Workout?

Letzte Frage: Wie ist es mit der Dusche nach dem Sport? «Natürlich liegt die, wie das normale Duschen, ab und an drin. Genauso lässt sich der Körper aber auch nach dem Sport mit einem Wachlappen waschen und von Schweiss befreien.» Wichtig ist laut dem Experten vor allem eines: «Wer sich abends wäscht oder duscht, der muss den nächsten Morgen nicht nochmal mit heissem Wasser beginnen. Das Morgenritual, zu dem die Dusche für viele von uns gehört, ist aus Hygiene-Gesichtspunkten absolut nicht notwendig.»

Okay Gyllenhall, du hast gewonnen. Wir wollen nur hoffen, der Waschlappen liegt auch bei dir griffbereit am Waschbecken und kommt täglich zum Einsatz.

Was ist deine Meinung zu den Promis, die gern mal das Wasser abstellen? Schreibe es uns in die Kommentare!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

28 Kommentare