Halloween-Deko selber machen: Wir testen 3 blitzschnelle Deko-Ideen

Publiziert

Schauriges DIYWir testen blitzschnelle Deko-Ideen für Halloween

Im Video-Format «D.I.Why» wagt sich Living-Redaktorin Meret an gehypte DIY-Projekte aus dem Internet. In dieser Folge: einfache Halloween-Dekorationen.

von
Meret Steiger
Sarah Kmochová

Am 31. Oktober ist Halloween! Willst du dein Haus oder deine Wohnung mit hübschen, aber einfachen Dekorationen verschönern? Dann haben wir drei kleine Bastelprojekte für dich, die absolut idiotensicher sind – und gar nicht so viel Material für die Umsetzung brauchen.

Freust du dich auf Halloween?

Geister aus Passiertüchern

Für diesen Hack brauchst du Fabric Stiffener (einen Stabilisator für Textilien), Passiertücher, etwas Filz in Schwarz und Rosa und eine Vase oder etwas Ähnliches, auf dem du deinen Geist trocknen lassen kannst. Anschliessend tränkst du das Passiertuch im Fabric Stiffener, drapierst es über den Ballon in der Vase und lässt es trocknen. Danach kannst du noch Augen und Wangen aus Filz aufkleben und voilà: Ein Geistli, das du entweder aufhängen oder aufstellen kannst.

Fliegende Hexenhüte

Einfacher geht es nun wirklich nicht mehr – der Effekt ist dafür umso cooler: Organisiere dir ein paar Hexenhüte und einen Nylonfaden. Den ziehst du mit einer Nadel durch die Spitze des Hexenhuts und hängst ihn danach an deine Decke. Je mehr Hüte, desto besser.

Herzige bemalte Kürbisse

Wenn dir Kürbisseschnitzen zu anstrengend oder zu langweilig ist, dann ist dieser Hack eine würdige Kürbis-Alternative. Du brauchst Acrylfarbe in Weiss, Schwarz, Orange und Grün, weisse und orangene Kürbisse und einen kleinen Pinsel. Für die Geister tunkst du deinen Daumen in weisse Farbe und verteilst Punkte auf dem orangen Kürbis, für die kleinen Kürbisse machst du orange Daumen-Punkte auf dem weissen Kürbis. Anschliessend malst du mit dem Pinsel Augen auf und voilà: Schon fertig. Jetzt bist du ready für Halloween!

Weitere Folgen D.I.Why

Deine Meinung

4 Kommentare