Aktualisiert

Vladimir Petkovic«Wir werden am Schluss oben stehen»

Vier Runden vor Saisonschluss hat YB im Meisterrennen wieder die Nase vorn. Ganz zur Freude von Trainer von Vladimir Petkovic, der sich in der Euphorie aber weit aus dem Fenster lehnt.

von
pre
Vladimir Petkovic ist überzeugt, dass seine Mannschaft Meister wird. (Bild: Keystone)

Vladimir Petkovic ist überzeugt, dass seine Mannschaft Meister wird. (Bild: Keystone)

«Wenn wir gegen GC gewinnen, dann werden wir ganz sicher Meister», sagte Thorsten Fink am letzten Wochenende voller Selbstvertrauen. Erstmals in dieser Saison stand sein Team nach dem Kantersieg gegen den FC Luzern an der Tabellenspitze. Während Fink offen vom Titel sprach, musste YB-Trainer Vladimir Petkovic etwas genervt die zweite Niederlage in Serie erklären.

Nur eine Woche später sieht die Gefühlswelt der beiden Trainer aber schon wieder komplett anders aus. Nach dem 0:4 gegen die Grasshoppers bemühte sich Thorsten Fink, die richtigen Worte zu finden. «Wir sind kalt erwischt worden. Nach dem 3:0 war das Spiel bereits entschieden», analysierte der FCB-Trainer sichtlich enttäuscht auf «Teleclub». «Wir waren die schlechtere Mannschaft und haben verdient verloren». Allzu lange wollte der Deutsche aber nicht mehr über das GC-Spiel reden. «Wir schauen jetzt nach vorn. Gegen Bellinzona erwarte ich eine deutliche Reaktion von meiner Mannschaft.»

ASL: GC - Basel (25.04.10)

Deutlich gelassener trat Petkovic nach dem 4:1-Sieg gegen Xamax vor die Fernsehkameras. «Wir waren heute sehr stark, alles passte zusammen», freute sich der YB-Trainer. «Die Eishockeyaner haben uns den nötigen Schwung gebracht. Das ist ein schönes Wochenende für ganz Bern.» Und wie Fink in der Vorwoche war nun auch Petkovic kaum mehr zu bremsen. «Basel ist nun wieder unter Druck, wir schauen aber nur auf uns selbst. Wenn wir so weitermachen, werden wir am Schluss oben stehen.» Wie schnell solche Aussagen relativiert werden können, zeigt das Beispiel von Thorsten Fink.

ASL: YB - Xamax (25.04.10)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.