Aktualisiert 08.12.2008 13:21

Griechenland«Wir werden das nicht dulden»

Der griechische Ministerpräsident Kostas Karamanlis will nach dem Tod eines 15-Jährigen Schülers durch eine Polizeikugel die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen.

«Wir werden alles tun, damit diese Tragödie sich nicht wiederholt», sagte Karamanlis in einer Fernsehansprache am Montag. Für die schweren Ausschreitungen am Wochenende machte er «extreme Elemente» verantwortlich. «Deren einziges Motiv ist die Gewalt und die Zerstörung», sagte der konservative Regierungschef. «Wir werden das nicht dulden.»

Er rief die Griechen auf, Ruhe zu bewahren und versprach Entschädigungen für die Inhaber der Geschäfte, die beschädigt oder zerstört wurden. Die Ausschreitungen verursachten nach ersten Schätzungen Schäden in Höhe von rund 100 Millionen Euro.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.