Fabian Lustenberger im Interview - «Wir werden in jedem Spiel der Aussenseiter sein»
Publiziert

Fabian Lustenberger im Interview«Wir werden in jedem Spiel der Aussenseiter sein»

Fabian Lustenberger spricht im Interview über die Champions-League-Auslosung und den Meisterkampf mit dem wiedererstarkten FCB.

von
Sven Forster
1 / 7
Für YB-Captain Lustenberger ist klar: Die Berner werden in der Champions League immer der Aussenseiter sein. 

Für YB-Captain Lustenberger ist klar: Die Berner werden in der Champions League immer der Aussenseiter sein.

freshfocus
Der ehemalige Nati-Spieler will in diesem Jahr noch sein Comeback geben. 

Der ehemalige Nati-Spieler will in diesem Jahr noch sein Comeback geben.

freshfocus
Am Sonntag trifft YB auf den FCB. Dass die Basler stark sind, wundert Lustenberger nicht. 

Am Sonntag trifft YB auf den FCB. Dass die Basler stark sind, wundert Lustenberger nicht.

Darum gehts

  • YB spielt in der Champions League gegen Manchester United, Atalanta Bergamo und Villarreal.

  • Keine Übermannschaften, aber trotzdem eine gute Gruppe findet Captain Lustenberger.

  • Der ehemalige Nati-Spieler erholt sich gerade von einem Riss der Achillessehne.

Für YB geht es in der Champions League gegen Manchester United, Villarreal und Atalanta Bergamo. Zuvor kommt es am Sonntag aber zum Kracher gegen den FC Basel. Wir haben mit dem verletzen YB-Captain Fabian Lustenberger über die Königsklasse, aber auch über das Topspiel gegen den FCB gesprochen.

Fabian Lustenberger, wie haben Sie die Auslosung verfolgt?

Wir haben sie als Mannschaft zusammen im Stadion verfolgt.

Was herrschte für eine Stimmung?

Es herrschte eine grosse Vorfreude. Bei den ersten drei Töpfen war es noch relativ ruhig, dann stieg die Aufregung. Als wir in der Gruppe waren, hat sich diese aber wieder gelegt.

Sind Sie mit der Gruppe zufrieden?

Es ist eine super Gruppe, kein Topteam aus dem europäischen Fussball. Aber mit Manchester United und Villarreal doch die beiden Teams aus dem Europa-League-Final. Jede Gruppe in der Champions League ist spannend für einen Schweizer Verein. Wir freuen uns auf die Kampagne.

Welchen Gegner hätten Sie lieber gehabt?

Ich hätte aufgrund meiner Vergangenheit in Deutschland gerne gegen einen deutschen Club gespielt. Schlussendlich ist es aber trotzdem sehr interessant, auch mit Atalanta, das in den letzten Jahren einen unglaublichen Weg zurückgelegt hat.

Letztes Mal holte YB vier Punkte in der CL, was liegt dieses Mal drin?

Das ist schwierig. Ich kann nicht eine genaue Punktzahl sagen. Es geht darum, dass wir die Aufgabe annehmen und das Beste daraus machen. Wir gehen in jedem Spiel als Aussenseiter auf den Platz und müssen dem Gegner alles abverlangen, um auch Spiele zu gewinnen. Vor zwei Jahren haben wir Juventus geschlagen. Wir werden alles daran setzen, auch in diesem Jahr erfolgreich zu sein.

Sie sind schon seit längerem verletzt. Wann rechnen Sie mit einem Comeback? Vielleicht mit einem Einsatz in der Königsklasse?

Mein Ziel ist, in diesem Jahr noch zu spielen. Da ist die Super League und Champions League eingeschlossen. Bislang läuft alles nach Plan und ich bin zuversichtlich.

Wie nahe ist man als Langzeitverletzter noch an der Mannschaft dran?

Nicht extrem nahe, da ich auch die Reha teilweise in Basel absolviere. Man hat aber klar regelmässigen Kontakt, auch mit dem Trainer und den Spielern. Ich versuche auch öfters in Bern zu sein.

Wie schätzen Sie den neuen Trainer David Wagner ein?

Der Trainer wird an den Erfolgen der Mannschaft gemessen. Die Qualifikation kann man ihm, aber auch seinem Staff hoch anrechnen.

Wie beurteilen Sie die Leistung des Teams in den vergangenen Wochen?

Wir sind auf einem super Weg mit der Champions-League-Qualifikation. Haben von sechs Spielen in der Quali vier gewonnen. Diesen Weg wollen wir auch in den nächsten Wochen weitergehen.

Alle Highlights auf Blue

Auch in dieser Saison besitzt blue Sport die Rechte an der Super sowie der Challenge League und zeigt alle Spiele der höchsten Schweizer Liga live. Die Highlights sämtlicher Partien sind kurze Zeit nach Abpfiff bei 20 Minuten: Alle Tore und Aufreger finden Sie auf 20min.ch sowie in der Mobile- und Smart-TV-App. Das Highlight dieser Runde ist die Partie zwischen dem FC Basel und den Young Boys. Bereits am Samstag spielt St. Gallen gegen den Leader FC Zürich. Beide Partien finden Sie zudem im Liveticker auf 20min.ch.

Am Sonntag kommt es zum Topspiel gegen Basel. Spürt man, dass der FCB wieder ein ernst zu nehmender Konkurrent um den Titel ist?

Wir haben Basel und die anderen Teams immer sehr ernst genommen. Aber es war klar, dass Basel wieder besser in die Spur kommt. Sie haben einen sehr guten Kader. Wir wollen den fünften Titel in Folge gewinnen und setzen uns selber Druck auf. Wir wollen unsere Aufgabe erfüllen, eine Serie in der Liga starten und nicht gross nach Rechts oder Links schauen.

Glauben Sie, die Champions League und die damit verbundene Doppelbelastung könnte ein Nachteil im Meisterrennen werden?

Wir haben letztes Jahr bewiesen, dass wir in der Meisterschaft marschieren und gleichzeitig auch in der Europa League eine gute Rolle spielen können. Ich mache mir da keine Sorgen. Wir wissen alle, dass wir uns nur durch die Liga für die Champions League qualifizieren können. Das ist die Basis. Die Motivation für die grosse Bühne ist gross genug.

Basel hat zwei Tage weniger Pause als YB, ein Vorteil?

Sie haben einen genug breiten Kader. Wir haben letztes Jahr auch alle drei oder vier Tage gespielt. Es geht also nicht um Vor- oder Nachteil, sondern man muss bereit sein. Wir sehen das nicht als Vorteil und Basel sieht das wohl nicht als Alibi.

Wie können Ihre Vertreter Cabral stoppen?

Er ist ein super Stürmer mit einem guten Lauf. Ich glaube, er profitiert von der ganzen Mannschaft und ist ein Stürmer, der wenig Chancen braucht. Ich weiss nicht, wie man ihn stoppt. Es wird sich zeigen im Spiel. Aber grundsätzlich müssen wir als Mannschaft die ganzen Basler stoppen und nicht ein besonderes Augenmerk auf Cabral legen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

1 Kommentar