Neue SBB-Doppelstöcker: «Wir werden pünktlicher unterwegs sein»
Aktualisiert

Neue SBB-Doppelstöcker«Wir werden pünktlicher unterwegs sein»

Gehören jetzt Stehplätze der Vergangenheit an? SBB-Chef Andreas Meyer erklärt im Interview, wie die Passagiere von den neuen Zügen profitieren.

von
A.Müller
M.Gilliand
Bern

(Video: Adrian Müller und Mathieu Gilliand, Bern)

Sichtlich stolz verkündete heute Nachmittag SBB-Boss Andreas Meyer, dass der kanadische Hersteller Bombardier den mit 1,9 Milliarden teuersten Auftrag der SBB-Geschichte erhält. «Im Vergleich zu Stadler Rail oder Siemens hat Bombardier die Anforderungen deutlich besser erfüllt», sagte Meyer. Insbesondere die breitere Kabine und 200 zusätzliche Sitzplätze pro 400 Meter-Zug hätten letztlich den Ausschlag für Bombardier gegeben.

Schweiz profitiert vom Auftrag

Die Frage, weshalb nicht die in der Ostschweiz ansässige Stadler Rail den Zuschlag erhalten hat, wollte Meyer nicht beantworten. «Bombardier will aber 60 Prozent der Wertschöpfung des Auftrags in der Schweiz generieren», sagt Meyer im Interview mit 20 Minuten Online. Dies entspricht über 1,1 Miliarden Franken. Das Unternehmen wird die Züge in Villeneuve VD und in Görlitz (D) anfertigen lassen.

Keine Priorität für Hochgeschwindigkeitszüge

Die

neuen Bombardier-Doppelstöcker bieten überall drahtloses Internet, Steckdosen, Wickeltische, grössere Restaurants und breitere Eingänge. Die Züge fahren aber nicht schneller als die jetzigen IC 2000, die mit maximal 200 km/h durch die Schweiz brausen — ausser in den Kurven, dort bringt die neue Wankkompensation ein Plus von rund 15 Stundenkilometern. «Wir haben alle Freude am schneller fahren», sagt Meyer mit Bezug auf die Hochgeschwindigkeits-Vision von SBB-VR-Präsident Ulrich Gygi. Priorität habe aber, Engpässe auf dem Schienennetz zu beseitigen und Teilstrecken auszubauen. Meyer spricht sich nicht per se gegen Hochgeschwindigkeitszüge aus: «Schliesslich kommt es darauf an, ob der Bund und die Kunden bereit sind, in ein Hochgeschwindigkeitsnetz zu investieren.»

Deine Meinung