Lola | Fred: «Wir wollen Yoga ohne Räucherstäbchen»
Publiziert

Lola | Fred«Wir wollen Yoga ohne Räucherstäbchen»

Susanne Spirig und Jasmin Heeb mögen es pur: Ihr Label vereint Erholung und Nachhaltigkeit — ganz ohne Guru-Atmosphäre.

von
gss
1 / 5
Bei Lola Fred gibt es nachhaltige Yoga- und Casualwear für Männer und Frauen.

Bei Lola Fred gibt es nachhaltige Yoga- und Casualwear für Männer und Frauen.

Amanda Nikolic
Yogis können direkt nach dem Shoppen ihre Matten ausrollen, ...

Yogis können direkt nach dem Shoppen ihre Matten ausrollen, ...

Amanda Nikolic
... denn der Laden dient auch gleich als Yogastudio.

... denn der Laden dient auch gleich als Yogastudio.

Amanda Nikolic

Susanne Spirig, Sie flogen als Marketingfrau um die Welt, heute führen Sie ein Yogastudio. Wieso?

Susanne Spirig: Ständig erkältet, Rückenschmerzen, kaum Freizeit: Ich zahlte einen immer höheren Preis für den Prestige-Job. Über den Wolken kam schliesslich die Idee eines eigenen Yogalabels.

Yoga als Retter— klingt fast nach Klischee.

Ich habe es auch mit Joggen versucht, aber nur beim Yoga konnte ich mental und körperlich wirklich abschalten. Dieses Potential wollte ich mit einem ganzheitlichen Konzept weitergeben.

Studios gibt es viele. Was unterscheidet Ihres von anderen?

Mich störte die oft esoterische Guru-Atmosphäre. In unserem Studio stehen Bewegung und Erholung im Vordergrund, frei von Räucherstäbchen — dafür mit eigenem Laden.

Was macht Ihr Fashion-Label aus?

Jasmin Heeb: Unsere Yoga- und Loungewear ist zu 100 Prozent nachhaltig und fair produziert.

Was heisst das konkret ?

Wir verwenden Biobaumwollle, Lenzing-Modal und Bambus. Die gesamte Kollektion wird zudem in einem kleinen Familienbetrieb ausserhalb Portos hergestellt.

Was geben Sie anderen Jungunternehmern auf den Weg?

Den eigenen Fokus neben all den gut gemeinten Ratschlägen nicht aus den Augen zu verlieren. Wer eine eigene Idee umsetzt, braucht viel Mut— und noch mehr Energie.

Haben Sie den Schritt in die Selbständigkeit je bereut?

Beide: Keine Sekunde. Auch wenn wir abends noch bis spät im im Atelier sind und auf vieles verzichten mussten: Wir würden die gewonnene Freiheit nie mehr hergeben.

Unter der Woche finden dreimal täglich Yoga-Sessions in Zürich mit verschiedenen Lehrern statt. Unterrichtet wird ein breites Angebot von Hatha bis Vinyasa.

www.lolafred.com

Susanne Spirig und Jasmin Heeb (r.) arbeiteten für dieselbe Fluggesellschaft. Seit der Gründung von Lola | Fred setzen die Freundinnen auf nachhaltige Casual-Mode. Dreimal täglich verwandelt sich ihr Laden in der Zürcher Europaallee per Flaschenzug in ein Yogastudio. Gebucht werden die Stunden online, Duschen und Matten stehen zur Verfügung: www.lolafred.com

Deine Meinung