CR7 nur auf der Bank: Joker-Rolle von Superstar Cristiano Ronaldo sorgt in Portugal für Wirbel

Publiziert

CR7 nur auf der BankJoker-Rolle von Superstar Cristiano Ronaldo sorgt in Portugal für Wirbel

Portugal spielte beim Nations-League-Auftakt in Sevilla gegen Spanien 1:1. Captain Cristiano Ronaldo war dabei nur Einwechselspieler. Dieser Umstand entzweit die Nation. 

Portugal und Spanien trennten sich 1:1.

SRF

Darum gehts

  • Portugal spielte in der Nations League gegen Spanien 1:1. 

  • Superstar Cristiano Ronaldo wurde erst in der 62. Minute eingewechselt.

  • Dieser Entscheid spaltet in Portugal die Nation.

Sportlich spielte er diesmal zwar kaum eine Rolle, aber trotzdem drehte sich in Portugal mal wieder vieles um Cristiano Ronaldo. Die Sportzeitung «A Bola» startete kurz nach dem 1:1 gegen Spanien in der Nations League sogar eine Umfrage, ob es richtig gewesen sei, dass der 37-jährige Superstar zunächst nur auf der Bank gesessen hat. Der Tenor: Über 60 Prozent der Portugiesinnen und Portugiesen, die abgestimmt haben, meinten, es sei die richtige Entscheidung von Nationaltrainer Fernando Santos gewesen. Es war also klar, dass Ronaldos Einwechslung im Land des Europameisters von 2016 für Diskussionen sorgte. 

CR7 konnte ab der 62. Minute keinen grossen Einfluss aufs Spiel mehr nehmen. Auf Instagram schrieb er später von einem «wichtigen Unentschieden» zum Auftakt des Wettbewerbs. «Die Nations League wird immer mit unserer Nationalmannschaft in Verbindung stehen, weil wir die Ersten waren, die sie gewinnen konnten.» Es war in seinem 187. Länderspiel erst das vierte Mal, dass Ronaldo bei einem Ernstkampf mit dem Nationalteam eingewechselt wurde. 

Die Show gehörte in Sevilla zum Start der neuen Kampagne der Nations League anderen. Zum Beispiel dem noch weitgehend unbekannten Ricardo Horta von Braga, der in der 82. Minute den für Portugal so wichtigen Ausgleich erzielte. Oder Spaniens Álvaro Morata, der sein Land in der 26. Minute in Führung geschossen hat. 

Cristiano Ronaldo konnte als Einwechselspieler dem Spiel nicht die nötigen Impulse geben. 

Cristiano Ronaldo konnte als Einwechselspieler dem Spiel nicht die nötigen Impulse geben. 

REUTERS
(dpa/hua)

Deine Meinung

5 Kommentare