Aktualisiert 16.03.2006 21:34

Wirbel um toten Schwan

Gestern um etwa 17.40 Uhr beobachtete eine Passantin, wie ein Schwan über den Rhein flog und unterhalb der Wettsteinbrücke auf den Oberen Rheinweg fiel.

Die Polizei war um 18.10 Uhr vor Ort – das Tier lebte noch. «Es tut mir leid, aber ich muss den Schwan töten», entschuldigte sich der Polizist. Aber der Schwan verendete um 18.20 Uhr von selbst. Er wurde eingesackt und wird nun auf die Todesursache hin untersucht. Die fünf umstehenden Passanten mussten zur Sicherheit ihre Personalien angeben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.